Preisliste Nr. 3 - bm- .In der Immunologie bezeichnen wir als Antikörper fe, die als Reaktion en,

  • View
    212

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of Preisliste Nr. 3 - bm- .In der Immunologie bezeichnen wir als Antikörper fe, die als Reaktion en,

  • M E

    D IE

    N G

    R U

    P P

    E K

    L A

    M B

    T

    Preisliste Nr. gültig ab 01.01.2019 Stand: 16.11.2018 3

    1 Titelporträt 2 Verlagsangaben /

    Technische Richtlinien 3 Termine 4 Anzeigenpreise und Formate 5 Ad Specials 6 Promotions 7 Ihre Ansprechpartner National 8 Ihre Ansprechpartner International

  • M E

    D IE

    N G

    R U

    P P

    E K

    L A

    M B

    T

    Preisliste Nr. 3 / gültig ab 01.01.2019 FEEL GOOD

    1 Titelporträt

    FEEL GOOD – DAS JUNGE GESUNDHEITSMAGAZINDer siert die Wirbel-säule. Also das beste Mittel für Vielsitzer mit Rü-

    ckenproblemen!

    Das war der Akti-

    on Gesunder Rü-

    cken (AGR) die

    Auszeichnung zum

    ersten rückengerech-

    ten Fitnessgerät wert.

    Außerdem kurbelt de r

    Stab die Fettverbrennu ng

    an, formt die Taille, strafft das

    Bindegewebe. Und das kommt

    ja zum Start in die Bikin i-Saison

    sowieso immer gut. Das knacki-

    ge Workout kostet dich n ur drei-

    mal in der Woche siebe n Minu-

    ten und macht auch noc h Spaß!

    Du hast noch keinen S tab? Bei

    unserer Verlosung auf Seite 59

    kannst du ein Set gewin nen.

    dünne, etwa anderthalb

    Meter lange Schwing-

    Stab nimmt kaum Platz weg und

    ist supereffektiv. Als di e Bewe-

    gungsexpertin Barbar a Klein

    den Flexi-Bar im Jahr 2 003 ent-

    wickelte (siehe Interview rechts),

    landete sie damit sofo rt einen

    Megaerfolg.

    Während die herköm mlichen

    Kraftgeräte eher an der Oberflä-

    che wirken, trainiert die ser Stab

    vor allem unsere Tiefen musku-

    latur. Die Vibration de s Stabs,

    den wir durch kleine H in- und

    Herbewegungen zum Schwin-

    gen bringen, gleichen wi r unwill-

    kürlich aus, unser Rump f spannt

    sich reflexartig an. Das stabili-

    Dieser Stab ist der Ham mer!

    Du bringst ihn in unters chiedlicher

    Haltung zum Vibrieren und bis

    in die tiefen Muskelsch ichten geht

    die Post ab. Wie genau, das hat uns die

    Erfinderin des Flexi-Bar s gezeigt

    Dieses Workout bringt uns in eine stabile Lage

    Ab mit dir in den Schwinger-Cl��

    Bl���flö�2

    Scho� �reim� di� W�ch� nur �i�be �

    Min�te� tr�iniere� �rin�� Erfolg

    feel go d56

    fitness

    Weiter geht’s auf der nächs ten Seite!

    1 �ru� r�us Eine ideale Übung für alle

    , die viel am

    Schreibtisch sitzen: Bein e breit in

    den sogenannten Squat stellen, Arme

    ausstrecken, Brustkorb ö ffnen. Den

    Stab auf Schulterhöhe vo m Körper

    wegdrücken. Trainiert die Beine und

    den gesamten Oberkörp er. Auf jeder

    Seite ca. 30 Sekunden.

    2 Bl���flöte Schulterbreit stehen, Sta

    b mit ge-

    kreuzten Fingern greifen und die

    Augen beim Schwingen schließen.

    Das verbessert deine Ko ordination,

    festigt Brust- und Schulte rgürtelmus-

    kulatur. Ca. 60 Sekunden schwingen.

    3 ���� Bl��ksberg Den Stab wie oben mit g

    ekreuzten

    Fingern greifen, senkrech t nach unten

    bringen. Das sieht so aus , als ob du

    wie die Hexe Bibi auf ihre m

    Besen davonfliegst. So

    stärkst du die meist schw ache

    Rumpfmuskulatur. Ca. 60 Sekunden.

    �ru� r�us1

    ���� Bl��ksberg3

    3 Fragen …

    WIE KAMST DU DARA UF, DEN

    FLEXI-BAR ZU ERFIND EN?

    In der Physiotherapie gib t es Geräte,

    die ähnlich wirken. Sie si nd aber sehr

    teuer und ziemlich erkläru ngsbedürftig.

    Deshalb wollte ich ein Ge rät entwi-

    ckeln, das jeder ganz leic ht nutzen

    kann – und zwar auch zu Hause.

    WARUM WAR DAS NÖ TIG?

    Im Fitnessbereich wurde immer viel mit

    schweren Hanteln gearb eitet, die auf

    den Rücken drücken ode r einfach nur

    der Stepper eingesetzt. I ch finde aber,

    die Zeit kann man sinnvo ller nutzen:

    Fitness sollte mehr in Ric htung Physio-

    therapie gehen, gesünde r werden.

    GIBT ES TYPISCHE FE HLER, DIE

    WIR VERMEIDEN KÖN NEN?

    Viele Frauen neigen dazu , die Hand-

    gelenke abzuknicken. Sie sollten aber

    gerade sein – und auch d ie Ellbogen

    bleiben starr. Denn die B ewegung

    kommt vor allem aus der Schulter.

    Auch die richtige Reihenf olge der

    Übungen ist entscheiden d.

    … an BARBARA KLEIN

    (52), Sportphysiotherapeu-

    tin und Expertin für gesunde

    Ernährung aus München

    feel go d 57 Praxis

    Ihr nächster Termin: Dr. feel go d

    freuen sich auf

    den Frühling.

    Wirklich alle?

    Eher nicht: Ein gar nicht so kleiner Teil der Be- völkerung steht dem Aufblühen der Natur mit gemischten Ge- fühlen gegenüber. Bei ihnen re- agiert das Immunsystem völlig hysterisch, wenn es mit einem eigentlich ungefährlichen Stoff in Berührung kommt. Die Folge: Niesanfälle, tränende Augen und übelster Juckreiz.

    Bei einer Allergie trifft der Spruch „Gut gemeint ist das Ge- genteil von gut gemacht“ so ziemlich ins Schwarze. Das Al- lergen, in diesem Fall der Samenstaub vermehrungswilli- ger Pflanzen, führt überhaupt nichts Böses im Schilde, wir Menschen sind ihm völlig egal. Und auch das Immunsystem

    meint es nur gut. Sein Job ver- langt es schließlich, Verteidi- gungstruppen in Alarmbereit- schaft zu halten, die bei Bedarf ausrücken, um Eindringlinge zu bekämpfen.

    Bei einer Soforttyp-Allergie wie dem Heuschnupfen (oder Aller- gien gegen Hausstaubmilben, Tierhaare oder Wespengift) bil- det das Immunsystem bestimm- te Antikörper (Immunglobulin E). Identifizieren sie nun das Allergen im Körper, werden Ent- zündungsbotenstoffe wie Hista- min ausgeschüttet, um es zu bekämpfen. Das bewirkt die Symptome an Haut und Schleim- haut. Dummerweise ignoriert das übereifrige Immunsys-

    tem dabei, dass dieser

    Pollen-Eindringling

    völlig harmlos ist –

    und die armen Aller-

    giker haben das

    dann auszubaden.

    Die klassische Therapie: Wir nehmen ein Antihistaminikum ein, also einen antiallergischen Wirkstoff, der die Andockstellen für den körpereigenen Boten- stoff Histamin besetzt, was des- sen Wirkung abschwächt oder aufhebt. Die so lästige allergische Reaktion bleibt dann aus oder meldet sich deutlich weniger stark. In der Apotheke bekommst

    Rote Augen, Schniefnase, Kribbelhaut – du siehst aus, als hättest du die ganze Nacht geheult. Dabei sind

    „nur“ deine Immunzellen ausgetickt. Wie du die nervige Pollenallergie

    Nö, Heuschnupfen Liebeskummer?

    ALLE

    Gut gemeint oder gut gemacht?

    Die Reaktion unterbrechen

    nstoffe wie Hista

    üttet, um es zu

    Das

    Haut u

    weise

    Immu

    ass di

    gling

    os istst

    Alleler

    dadas

    den.n.

    stark. In der Apotheke bekommst tet, um es zu

    bewirkt die

    und Schleimim--

    ise ignorierert t

    munsysys-

    dieseserer

    ing

    stst – –

    ler-

    das s 30 %

    von uns leiden an Heuschnupfen

    30 feel go d

    Body

    KEINE FIXE IDEE Mit wenig Aufwand vollwertige, nährstoffreiche Gerichte zubereiten: „Schnell und gesund kochen“ von Veronika Pachala und Clara Beyer, Riva, 160 S., 19,99 Euro

    BUCH-TIPP

    Der 3-in-1 Kitchen-HackVorkochen – wie spießig klingt das denn! Ist aber total clever, weil es Zeit spart und außerdem viel Spielraum für leckere Variationen bietet. Wie dieser Dreier mit Linsen

    food

    feel go d24

    Interview PROF. DR. LUDGER KLIMEK Unser Experte ist Facharzt für HNO-Heilkunde und Leiter des Zentrums für Rhinologie und Allergologie in Wies- baden (allergiezentrum.org)

    Neue Hoffnung Antikörper?

    WAS IST DAS NEUE AN DIESER

    ANTIKÖRPER-THERAPIE?

    Prof. Dr. Ludger Klimek: Unser Immunsystem wird

    durch sehr viele Botenstoffe gesteuert. Sie werden

    von den Immunzellen zur Kommunikation unterein-

    ander gebildet. Seit einigen Jahren können wir diese

    Botenstoffe entweder nachbauen oder sie auch

    durch Antikörper blockieren und so gezielt mit den

    Immunzellen kommunizieren.

    WIE FUNKTIONIERT DAS GENAU?

    Bei einer allergischen Reaktion werden vom Immun-

    system gezielt Botenstoffe freigesetzt, die eine ent-

    zündliche Reaktion fördern. Wenn wir nun diese Stoffe

    blockieren, schützt uns das vor der allergischen

    Reaktion. Zur Therapie wird der Wirkstoff dann unter

    die Haut gespritzt oder per Infusion verabreicht und

    wirkt meist relativ schnell, häufig gleich schon am

    nächsten Tag.

    WOHER KOMMT EIGENTLICH DER NAME ANTIKÖRPER?

    In der Immunologie bezeichnen wir als Antikörper

    oder Immunglobuline Stoffe, die als Reaktion

    auf Antigene von z. B. Viren, Pilzen oder Bakterien

    gebildet werden, sich an diese binden und sie

    somit neutralisieren und unschädlich machen. Und

    der international gängige Begriff der Biologicals –

    oder auf deutsch Biologika – kommt da