Regelmässige Übungen

  • View
    31

  • Download
    1

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Regelmässige Übungen. Ziele : Schlagtechnik (en) erlernen bzw . korrigieren Bewegungspräzision verbessern hoher Reproduzierbarkeitsfaktor der optimalen Schlagtechnik Aus - und Rückholbewegung Sicherheit Balltreffpunkt Platzierungsgenauigkeit - PowerPoint PPT Presentation

Text of Regelmässige Übungen

Regelmige bungen

Instruktorausbildung 2011/12, Sportakademie LinzRegelmssige bungenZiele:

Schlagtechnik(en) erlernen bzw. korrigierenBewegungsprzision verbessernhoher Reproduzierbarkeitsfaktor der optimalen SchlagtechnikAus- und RckholbewegungSicherheit BalltreffpunktPlatzierungsgenauigkeit Beinarbeitstechnik(en) erlernen bzw. korrigierenim Schnelligkeitsbereichim rumlich-koordinativen Bereichim Ablauf standardisierter Spielsituationen BewegungskoordinationverbessernErwerb bzw. Schulung der sportmotorischen Grundeigenschaften

2Instruktorausbildung 2011/12, Sportakademie Linz22Vorteile:

Hhere Trefferquote durchvorbestimmte Ballwegewiederkehrende Bewegungsablufegeringere bungsschwierigkeiten > ErfolgserlebnisKonzentration auf wesentliche Elemente durch gezielte Schwerpunktsetzung/enIm Anfngerbereich durcheinfache bungsabfolgen

3Instruktorausbildung 2011/12, Sportakademie Linz33Nachteile:

Fehlende Antizipation

Fehlende Wettkampfnhe

Gefahr einer Bewegungsisolation (Schlagtechnik Beinarbeit)

Oftmals zu hohe bzw. nicht sportartadquate Belastung

4Instruktorausbildung 2011/12, Sportakademie Linz44Aufbau der bungen:

Vom EinfachenTechnik u. Beinarbeit (so wenig wie mglich isoliert trainieren !)Druck- u. Rotationsvarianten schulen rumliches und technisches Empfinden

Zum SchwerenKoordinationsschulung (geringer als bei den halb- bzw. wettkampfspez. b.)Schulung d. motorischen GrundeigenschaftenHinzunahme der Wettkampfberleitung (von Technik + Koordination Wettkampf + Antizipation)

5Instruktorausbildung 2011/12, Sportakademie Linz55Merkstze:

Vorgegebene Ballwege sollen auch im Wettkampf vorkommen.

bungsabwechslung (Kreativitt) frdert die Motivation und Konzentration

Abwechslung soll aber nicht Selbstzweck sein, sondern das jeweilige Trainingsziel im Auge behalten.

Regelmige bungen sind aus dem tglichen Trainingsprogramm nicht wegzudenken, sie sollen aber mit halbregelmige bungen abgewechselt werden.

bungsdauer vom Inhalt, Schwerpunkt und Schwierigkeits- bzw. Belastungsgrad abhngig.

6Instruktorausbildung 2011/12, Sportakademie Linz66PlatzierungsgenauigkeitWechsel zw. VH u. RH7RHVHRHInstruktorausbildung 2011/12, Sportakademie Linz77Vorstufe fr Spiel mit der VH von der RH-Seite(Krperstellung)8VRVRRHInstruktorausbildung 2011/12, Sportakademie Linz88BeinarbeitVH am ganzen Tisch(extrem fordernd !)9VHVHVHInstruktorausbildung 2011/12, Sportakademie Linz99VH von MitteBeinarbeit

10VHVHInstruktorausbildung 2011/12, Sportakademie Linz1010VH von MitteVH von RH Beinarbeit

11VHVHInstruktorausbildung 2011/12, Sportakademie Linz11112 Platzierungen RH2 VH geradeWeiter Weg zw. VH > RH12123,4RH2 VHInstruktorausbildung 2011/12, Sportakademie Linz12121.Variation durch Vernderung der Platzierungsabfolge13RH2 VH1,234Instruktorausbildung 2011/12, Sportakademie Linz13132.Variation durch Vernderung der Platzierungsabfolge

141,234RH2 VHInstruktorausbildung 2011/12, Sportakademie Linz14143.Variation durch Vernderung der Platzierungsabfolge

15132RH2 VH4Instruktorausbildung 2011/12, Sportakademie Linz15154.Variation durch Vernderung der Platzierungsabfolge

16132RH2 VH4Instruktorausbildung 2011/12, Sportakademie Linz16162 RH-Platzierungen2 VH in die Ecken v. d. Mitte

172 RH2 VHInstruktorausbildung 2011/12, Sportakademie Linz1717Varianten der Platzierungen vorschlagen !

181234Instruktorausbildung 2011/12, Sportakademie Linz1818Varianten der Platzierungen vorschlagen !

192 RHVHVHInstruktorausbildung 2011/12, Sportakademie Linz191920Instruktorausbildung 2011/12, Sportakademie Linz2020Durch einfache nderung der Platzierung wk-nhere Bewegungs-abfolge21Instruktorausbildung 2011/12, Sportakademie Linz2121Welche Mglichkeiten beinhaltetdiese bungsform ?22Instruktorausbildung 2011/12, Sportakademie Linz2222Welche Mglichkeiten beinhaltetdiese bungsform ?

23Instruktorausbildung 2011/12, Sportakademie Linz2323Welche Mglichkeiten beinhaltetdiese bungsform ?

24Instruktorausbildung 2011/12, Sportakademie Linz2424Darstellungsmglichkeiten fr komplexere bungsformen(mehrere Ballwege)25Instruktorausbildung 2011/12, Sportakademie Linz2525262431Instruktorausbildung 2011/12, Sportakademie Linz2626272431Instruktorausbildung 2011/12, Sportakademie Linz2727282431Instruktorausbildung 2011/12, Sportakademie Linz2828