Renault DeutschlanD ag geschأ¤ftsbeRicht 2011 3 Rang Hersteller Zulassungen Marktanteil Zulassungen

  • View
    0

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of Renault DeutschlanD ag geschأ¤ftsbeRicht 2011 3 Rang Hersteller Zulassungen Marktanteil...

  • 1

    Die Marke Renault

    Renault DeutschlanD aggeschftsbeRicht 2011

    DRive the change

  • 2

    2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011

    3,462 3,522 3,670 3,376 3,320 3,982 3,119 3,413

    Der Gesamtmarkt Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge* in Deutschland

    * bis fnf Tonnen zulssiges Gesamtgewicht (in Mio. Einheiten)

    Der deutsche Automobilmarkt hat sich 2011 krftig

    erholt. Die Neuzulassungen von Personenwagen und

    leichten Nutzfahrzeugen bis fnf Tonnen zulssigem

    Gesamtgewicht stiegen um 9,4 % oder 294.000 Ein-

    heiten auf insgesamt 3,413 Millionen Einheiten. Posi-

    tiv wirkte sich insbesondere die gute gesamtwirt-

    schaftliche Situation aus, wodurch sich vor allem die

    Nachfrage der gewerblichen Kunden erhhte. Dieser

    Trend zeigte sich verstrkt auch bei den Pkw-Neuzu-

    lassungen: 59,9 % der Gesamtzulassungen entfielen

    2011 auf den gewerblichen Sektor, der damit gegen-

    ber 2010 erneut zulegen konnte. Insgesamt wurden

    in 2011 mit 3,17 Millionen Einheiten 8,8 % oder

    257.000 Einheiten mehr Pkw neu auf die Straen

    gebracht.

    Knapp die Hlfte davon (1,5 Millionen Einheiten oder

    47,1 %) ist mit einem Dieselmotor ausgestattet, was

    einem Zuwachs um 5,2 %-Punkte gegenber dem

    Vorjahr entspricht. Der Anteil der Elektro- und Hybrid-

    fahrzeuge war mit 2.100 beziehungsweise 12.600

    Einheiten verschwindend gering. Trotz des anhal-

    tenden Trends zu greren Fahrzeugen, getrieben

    von der guten Konjunktur, ging der durchschnittliche

    CO-Aussto auf 146,1 g/km zurck (Vorjahr:

    151,7 g/km, 2009: 154,2 g/km, 2008: 165 g/km).

    Das insgesamt optimistische wirtschaftliche Umfeld

    ist auch an den Verschiebungen nach oben in den

    einzelnen Segmenten zu erkennen: Mit einem Zu-

    wachs von 30,3 % konnte sich erstmals seit vielen

    Jahren die Oberklasse traditionell berwiegend von

    Dienstwagenfahrern genutzt an der Spitze der Auf-

    wrtsbewegung positionieren. Im Verfolgerfeld sind

    ebenfalls eher teure Fahrzeuge zu finden wie Vans mit

    plus 27,3 % und Gelndewagen/Sport Utility Vehicles

    mit plus 22,0 %. Die Kompaktklasse behauptete sich

    stabil, doch bei den Kleinstwagen war ein Minus von

    12,4 % zu verzeichnen.

    Die auslndischen Pkw-Hersteller haben leicht an

    Boden verloren. Ihr Anteil am Gesamtmarkt verringer-

    te sich 2011 gegenber dem Vorjahr von 37,0 % auf

    35,3 %. Die Renault Gruppe war (einschlielich Dacia)

    zum 21. Mal in Folge der erfolgreichste auslndische

    Automobilhersteller auf dem deutschen Markt und

    verzeichnete einen Marktanteil von 5,3 % bei Pkw

    und leichten Nutzfahrzeugen mit fnf Tonnen zuls-

    sigem Gesamtgewicht. Der Absatz nahm um rund

    10.000 Einheiten auf insgesamt 181.000 Fahrzeuge

    zu. Die Marke Renault erzielte einen Marktanteil von

    4,03 %, die Marke Dacia von 1,3 %.

    Einen anhaltenden Boom verzeichnete 2011 auch

    der Gebrauchtwagenmarkt. Mit 6,809 Millionen Pkw

    wechselten 5,9 % mehr Fahrzeuge ihren Besitzer.

    2011 stieg der Pkw-Bestand in Deutschland um

    1,5 % auf 42,9 Millionen Fahrzeuge (Vorjahr: 42,3 Mil-

    lionen Fahrzeuge). Mit mehr als 2,2 Millionen Auto-

    mobilen fhrt Renault inklusive Dacia auch hier die

    Rangliste der auslndischen Automobilhersteller an.

    Das Durchschnittsalter aller Fahrzeuge und Marken

    liegt bei 8,5 Jahren. 90,0 % der Pkw werden privat

    genutzt. 26,9 % der Fahrzeughalter haben das

    60. Lebensjahr bereits berschritten.

    Der Markt

    Renault Deutschland ag, brhl lagebericht fr das geschftsjahr 2011

  • 3

    Rang Hersteller Zulassungen Marktanteil Zulassungen Marktanteil

    2010 in % 2011 in %

    1. Volkswagen 613.817 21,05 686.835 21,64

    2. Mercedes-Benz 281.222 9,64 285.620 9,00

    3. BMW 234.980 8,06 256.652 8,09

    4. Opel 233.498 8,01 254.605 8,02

    5. Audi 226.872 7,78 250.708 7,90

    6. Ford 198.154 6,79 230.939 7,28

    7. Renault & Dacia 153.555 5,27 160.369 5,05

    8. Skoda 132.150 4,53 142.611 4,49

    9. Hyundai 74.331 2,55 86.843 2,74

    10. Peugeot 84.242 2,89 82.743 2,61

    Gesamtmarkt Personenwagen: Die Top Ten in Deutschland

    Rang Hersteller Zulassungen Marktanteil Zulassungen Marktanteil

    2010 in % 2011 in %

    1. Volkswagen 50.696 25,06 57.219 23,92

    2. Mercedes-Benz 44.773 22,13 51.458 21,51

    3. Ford 21.501 10,63 27.707 11,58

    4. Renault & Dacia 17.739 8,77 20.691 8,63

    5. Fiat 15.681 7,75 20.082 8,40

    6. Opel 9.939 4,91 13.671 5,72

    7. Peugeot 10.080 4,98 11.534 4,82

    8. Citron 11.133 5,50 11.515 4,81

    9. Iveco 6.883 3,40 7.688 3,21

    10. Nissan 2.650 1,31 4.707 1,97

    Gesamtmarkt leichte Nutzfahrzeuge bis 5 t: Die Top Ten in Deutschland

    Kompaktwagen bilden mit 27,2 % das

    strkste Segment, gefolgt von Kleinwagen

    mit 20,5 %. Den grten Zuwachs gab es

    im Bestand 2011 jedoch bei den Geln-

    dewagen mit einem Plus von 16,4 % auf

    2,1 Millionen Fahrzeuge. 2,6 Millionen

    Pkw sind mit Allradantrieb ausgestattet

    (+10,6 %). Die Zahl der Cabriolets stieg im

    vergangenen Jahr um 4,4 % auf 1,8 Milli-

    onen Einheiten.

    Der Bestand an Pkw in der Emissions-

    klasse Euro 5 hat sich seit Anfang 2011

    auf 5,8 Millionen Fahrzeuge fast verdop-

    pelt. Der Anteil der Pkw mit einem CO-

    Aussto von weniger als 120 g/km hat

    sich ebenfalls bemerkenswert auf 4,9 %

    erhht.

    Absatzentwicklung Mit den beiden Marken Renault und Dacia

    hat die Renault Deutschland AG im Jahr

    2011 insgesamt 181.060 (Vorjahr: 171.294

    Einheiten) Pkw und leichte Nutzfahrzeuge

    zugelassen und erzielte einen Marktanteil

    von 5,3 % (Vorjahr: 5,5 %). Damit belegte

    das Unternehmen zum 21. Mal in Folge die

    Position als strkster auslndischer Auto-

    mobilhersteller. Die Renault Gruppe er-

    reichte bei Pkw 160.369 Zulassungen und

    verkaufte damit 6.814 Fahrzeuge mehr als

    im Vorjahr. Auch bei den leichten Nutzfahr-

    zeugen verbesserte das Unternehmen sein

    Ergebnis und erreichte 20.691 Zulas-

    sungen (Vorjahr: 17.739 Zulassungen).

    Die Marke Renault erreichte bei Pkw und

    leichten Nutzfahrzeugen 137.577 Zulas-

    sungen (Vorjahr: 130.979 Zulassungen).

  • 4

    Der Marktanteil betrug 4,03 % (Vorjahr: 4,2 %). Im rei-

    nen Pkw-Markt wurden fr die Marke 119.132 Fahr-

    zeuge zugelassen, ein Plus von rund 3.000 Fahrzeugen

    im Vergleich zum Vorjahr.

    Zulassungsstrkstes Pkw-Modell auf dem deutschen

    Markt war im Jahr 2011 erneut der Mgane mit

    28.558 Zulassungen. Im Privatmarkt steigerte das

    Kompaktmodell seinen Segmentanteil auf 4,34 %.

    Auf Platz zwei folgt der ebenfalls sehr erfolgreiche

    Twingo mit 21.899 Verkufen vor dem Scnic, der

    21.210 Zulassungen erreichte.

    beraus positiv entwickelten sich die leichten Nutz-

    fahrzeuge des franzsischen Herstellers. Mit einem

    Zuwachs von 23,6 % auf 18.455 Zulassungen (Vor-

    jahr: 14.923 Zulassungen) legte Renault deutlich str-

    ker zu als der Gesamtmarkt. Der Marktanteil wuchs

    auf 7,7 % (Vorjahr: 7,4 %).

    Insgesamt 7.416 Master (Vorjahr: 6.201) und 5.573

    Trafic (Vorjahr: 4.281) rollten aus den Autohusern.

    Auch der Kangoo Rapid behauptet sich als Trendset-

    ter unter den Kompakttransportern nach wie vor er-

    folgreich auf dem Markt und erzielte 5.434 Zulas-

    sungen (Vorjahr: 4.439 Zulassungen). Mit dem

    batterieelektrisch betriebenen Kangoo Z.E. stellte

    Renault darber hinaus den Gewinner bei der Wahl

    zum International Van of the Year 2012 und erzielte

    damit die begehrteste Auszeichnung fr leichte Nutz-

    fahrzeuge in Europa.

    Im gewerblichen Markt legte Renault 2011 um 13 %

    zu. Zustzlich zum attraktiven Fahrzeugangebot

    ist die unverndert starke Position von Renault im

    gewerblichen Markt auf das mageschneiderte

    Serviceangebot zurckzufhren. In den Pro+-Busi-

    ness Centern bietet Renault Firmenkunden spezia-

    lisierte und branchenspezifische Dienstleistungen,

    die Zeit und Geld sparen.

    Weiterhin positiv entwickelt sich die Produkt-

    und Servicequalitt von Renault. So gehrten die

    Renault Modelle auch im Jahr 2011 zu den zuver-

    lssigsten Fahrzeugen im Rahmen der ADAC

    Pannenstatistik. Hervorragend ist auch die Qualitt im

    Kundendienst: Renault Betriebe erhielten 2011 in den

    Werkstttentests von Stiftung Warentest, ADAC und

    AvD jeweils die Bestnote. Die Dacia Servicebetriebe

    erzielten im Werkstttentest der Fachzeitschrift Auto

    Bild das beste Ergebnis seit Bestehen des Tests.

    Mit 1,27 % Marktanteil (Vorjahr: 1,3 %) konnte die

    Marke Dacia im Jahr 2011 ihre Stellung im Markt be-

    haupten. Dacia steigerte die Zulassungen um rund

    8 % auf insgesamt 43.483 Zulassungen (Pkw und

    leichte Nutzfahrzeuge, Vorjahr: 40.315 Einheiten).

    Damit hat Dacia etablierte Marken auf dem deut-

    schen Markt berholt und sich im guten Mittelfeld der

    Zulassungsstatistik etabliert. Meistverkauftes Modell

    war der vielseitige Duster mit 22.734 Einheiten, der

    seinen Absatz im Vergleich zum Vorjahr (11.402 Ein-

    heiten) nahezu verdoppeln konnte, gefolgt vom

    Sandero mit 11.633 Fahrzeugen (Vorjahr: 16.839 Ein-

    heiten).

    Sechs Jahre nach der Einfhrung in Deutschland ist

    Dacia eine feste Gre auf dem Automobilmarkt. Bis

    Ende 2011 setzte die rumnische Renault Tochter in

    D