Click here to load reader

1 Die modernen Geschichtswissenschaften Geschichten Geschichte Geschichtswissenschaft Gschichtswissenschaften

  • View
    106

  • Download
    2

Embed Size (px)

Text of 1 Die modernen Geschichtswissenschaften Geschichten Geschichte Geschichtswissenschaft...

  • Folie 1
  • 1 Die modernen Geschichtswissenschaften Geschichten Geschichte Geschichtswissenschaft Gschichtswissenschaften
  • Folie 2
  • 2 I. Geschichtswissenschaften Entstehungsbedingungen Geschichtsbewusstsein 1.Vom christlichen zum naturwissenschaftlichen Weltbild (Kopernikanische Wende / naturwissenschaftliche Revolutionen) Entzauberung der Welt Nomothetik 2.Renaissance / Humanismus 3.(Rezeption der antiken Historiker) 4.Historisierung der Naturwissenschaften (Geologie, Botanik, Zoologie, Embryologie)
  • Folie 3
  • 3 Geschichtswissenschaft Entstehungsbedingungen 4.Buchdruck Medien- und Kommunikationsrevolution Wissensgesellschaft 5.Geschichtsphilosophie der Aufklrung: Herauslsung der Welt aus Gottes Schpfungs- und Heilsgeschichte Gesellschaftliche Ordnung Werk des Menschen 6.Kontinuitt von Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft 7.Kategorie: Entwicklung
  • Folie 4
  • 4 Geschichtswissenschaft Entstehungsbedingungen Entstehung der deutschen Geschichtswissenschaft theologisch imprgniert (auch die deutsche Aufklrung) Bestimmt durch groe geistige Bewegungen Aufklrung / Naturrecht Franzsische Revolution: Zsur Historische Rechtsschule Carl v. Savigny (Romanisten / Germanisten) Historismus 1800 1960er Jahre
  • Folie 5
  • 5 II. Die Geschichtswissenschaft Emanzipation / Institutionalisierung [Reinhart Koselleck (1923-2006) Sattelzeit (1750-1850)] Seit dem MA dienende Funktion als Propdeutik fr Theologie/Jura/Medizin historia magistra vitae = vormodern Neu: wissenschaftl. Anspruch Quellenkritik, Methoden Eigene Disziplin / Institutionalisierung
  • Folie 6
  • 6 Geschichtswissenschaft Emanzipation / Institutionalisierung 18. Jahrhundert: zunchst nur Lehrsthle fr Kirchen- und Rechtsgeschichte Moderne Universitten mit Reformanspruch Gttingen (Erffnung 1737) Erste Lehrsthle fr Geschichte Gttinger Schule: Universalgeschichte; Historische Hilfswissenschaften
  • Folie 7
  • 7 Moderne Geschichtswissenschaft vor 1800? Johann Christoph Gatterer (1727-1799)
  • Folie 8
  • 8 III. Geschichtswissenschaft 19. Jahrhundert Universitt Berlin (1810) Deutsches Modell: Neuhumanismus Einheit von Lehre und Forschung Leopold von Ranke als Vater der modernen Geschichtswissenschaft ? Zunehmende Verengung auf preuisch- kleindeutsche Schule / Primat der Auenpolitik
  • Folie 9
  • 9 V. 20. Jahrhundert Max Weber Max Weber (1864-1920) Gegenentwurf zu Marx: Wirtschaft, Politik, Kultur (je eigene Bereiche) Trennung zwischen Feststellung empirischer Tatsachen und Werturteilen Vergnglichkeit historischer Erkenntnisse Idealtypen
  • Folie 10
  • 10 V. 20. Jahrhundert Schule der Annales =Gruppe franzsischer Sozial- und Wirtschaftshistoriker 1929 Grndung der Zeitschrift Annales dhistoire conomique et sociale Marc Bloch (1886-1944) Lucien Febvre (1878-1956) Fernand Braudel (1902-1985) Philippe Aris (1914-1984) Jaques le Goff (*1924) Emmanuel Le Roy Ladurie (*1929)
  • Folie 11
  • 11 VI. Weimarer Republik Kein Bruch, aber Frderung einzelner Auenseiter durch Friedrich Meinecke: Hedwig Hintze (1884-1942) Eckart Kehr (1902-1933): Primat der Innenpolitik (Sozialimperialismus) Hans Rosenberg (1904-1988) Sozialhistoriker
  • Folie 12
  • 12 VII. Kontinuitt NS BRD 1945 keine absolute Zsur 1961 Fischer-Kontroverse; Fritz Fischer (1908- 1999)Griff nach der Weltmacht (1961) Zsur 1960er Jahre / Anschluss an USA und Westeuropa Sehr spte Aufarbeitung der eigenen Vergangenheit Debatte um Volksgeschichte als Vorgeschichte der modernen Sozialgeschichte
  • Folie 13
  • 13 VIII. 1960er Jahre ff. Methodenpluralismus Anknpfung an englische Social history Konfliktreiche Durchsetzung des heutigen Methodenpluralismus (Kampf um Deutungshoheiten) Strukturgeschichte Hans-Ulrich Wehler: und Gesellschaftsgeschichte Jrgen Kocka u.a.Sozialgeschichte: Arbeiter, Angestellte, Brgertum, Adel =Bielefelder Schule
  • Folie 14
  • 14 VIII. 1960er Jahre ff. Methodenpluralismus Historische Anthropologie, Alltagsgeschichte, Mikrohistorie, Geschichte von unten (Wehler= Untergang des Abendlandes) Oral History (Lutz Niethammer) Mentalittengeschichte
  • Folie 15
  • 15 Historismus Gliederung Definitionen: I.Das Zeitalter des Historismus (19. Jhdt.) = weite Definition II.Rahmenbedingungen III.= enge Definition IV.Leopold Ranke = Vater der modernen Geschichtswissenschaft? V.Historische Methode VI.Droysen (Historik) VII.Krise des Historismus
  • Folie 16
  • 16 I. Das Zeitalter des Historismus (19. Jhdt.) = weite Definition 1.H. greift weit ber Methode o. Schule hinaus / wachsende Hinwendung zur Vergangenheit 2.Neuer Umgang im erkennenden Umgang mit Vergangenheit / Auflsung historia magistra vitae / Vergangenheit und Gegenwart nicht mehr vergleichbar 3.Welt kein System / Welt = Geschichte 4.Erkenntnis der Gegenwart auf die ihrer Geschichte angewiesen
  • Folie 17
  • 17 Postmoderne
  • Folie 18
  • 18 Geschichtswissenschaft Emanzipation / Institutionalisierung August Ludwig von Schlzer (1735-1809)
  • Folie 19
  • 19 HISTORISMUS Leopold von Ranke (1795-1886)