Cultural Entrepreneurship - Die Besonderheiten des ... Anne Heinze Cultural Entrepreneurship Die Besonderheiten…

  • View
    213

  • Download
    0

Embed Size (px)

Transcript

  • Aus:

    Anne HeinzeCultural EntrepreneurshipDie Besonderheiten des Grndungsverlaufes eine Interviewstudie in der Kultur- und Kreativwirtschaft

    September 2018, 388 S., kart., 39,99 (DE), 978-3-8376-4604-7E-Book:PDF: 39,99 (DE), ISBN 978-3-8394-4604-1

    Die Kultur- und Kreativwirtschaft gilt gem aktueller Branchenberichte als Hoffnungs-trger fr Beschftigung und wirtschaftliche Entwicklung. Demgegenber stehen je-doch prekre Arbeitsverhltnisse, fehlende soziale Absicherung, eine zunehmende Entgrenzung von Arbeit und Privatleben sowie geringe Einkommensmglichkeiten fr die Akteur_innen des Arbeitsmarktes Kultur. In diesem Spannungsfeld fokussiert Anne Heinze speziell auf die Selbststndigen der Kultur- und Kreativwirtschaft. In Interviews mit der Akteursgruppe der Cultural Entrepreneurs fragt sie nach dem Ver-lauf und den Herausforderungen im Grndungsprozess von Kreativunternehmen.

    Anne Heinze, geb. 1985, lebt in Berlin und forschte an der Europa-Universitt Viadrina Frankfurt (Oder) sowie der Pdagogischen Hochschule Ludwigsburg im berschnei-dungsbereich von Entrepreneurship und Kultur- und Kreativwirtschaft. In diesem The-menbereich hat sie bereits vielfach publiziert und lehrt an verschiedenen Universitten.

    Weiteren Informationen und Bestellung unter:www.transcript-verlag.de/978-3-8376-4604-7

    2018 transcript Verlag, Bielefeld

  • Inhalt Abbildungsverzeichnis | 9 Tabellenverzeichnis | 10 Abkrzungsverzeichnis | 11 Danksagung | 13 1 Einleitung | 14 1.1 Problemstellung und Relevanz des Themas sowie Forschungsfragen | 14 1.2 Aufbau und Methodik der Arbeit | 16 2 Cultural Entrepreneurship als Forschungsdisziplin | 20 2.1 Definitionen in Fachzeitschriften, Monografien und Sammelbnden sowie von Frder- und Lehrinstitutionen | 21 2.2 Entwicklung aus dem Kulturmanagement | 40 2.3 Arbeits- und industriesoziologische Perspektive | 45 2.4 Entwicklung aus der Entrepreneurship-Forschung | 50 3 Zur Definition von Cultural Entrepreneurship | 58 3.1 Die kulturelle Komponente: Kultur- und Kreativwirtschaft in Deutschland | 58 3.1.1 Definition und Einteilung der KKW in Teilbranchen | 59 3.1.2 Aktuelle gesellschaftliche und politische Entwicklungen | 65 3.1.3 Die wirtschaftliche Bedeutung der Kultur- und Kreativwirtschaft | 69 3.1.3.1 Jahresumstze der Kultur- und Kreativwirtschaft | 69 3.1.3.2 Erwerbsttige in der Kultur- und Kreativwirtschaft | 71 3.1.3.3 Unternehmen und Neugrndungen in der KKW | 72 3.2 Die entrepreneuriale Komponente | 75 3.2.1 Arten der selbststndigen Erwerbsttigkeit und ihre Akteure | 75 3.2.1.1 Zum Konzept der Selbststndigkeit | 75 3.2.1.2 Unterschiede zwischen der freiberuflichen und der gewerblichen Selbststndigkeit | 76 3.2.1.3 Formen und Akteure der gewerblichen Selbststndigkeit | 79 3.2.1.4 Abgrenzungsmerkmale von Entrepreneurship | 81 3.2.2 Begriffsverstndnis und Entwicklung von Entrepreneurship | 84

    3.2.2.1 Verwendung des Entrepreneurship-Begriffes in Deutschland | 84

  • 3.2.2.2 Historische Entwicklung und traditionelle Forschungsanstze | 86 3.2.2.3 Die Prozessperspektive in der modernen Entrepreneurship- Theorie | 89 3.3 Die innovative Komponente | 92 3.3.1 Innovationsleistung der Kultur- und Kreativwirtschaft | 93 3.3.2 Verstndnis und Abgrenzung des Innovationsbegriffes | 94 3.3.3 Arten von Innovationen in der Kultur- und Kreativwirtschaft | 100 3.4 Zusammenfassung: Eigene Definition von Cultural Entrepreneurship | 104 4 Der Grndungsprozess in der Kultur- und Kreativwirtschaft | 108 4.1 Bislang zu Thema vorliegende Studien: Forschungsstand | 109 4.2 Der Grndungsprozess in der allgemeinen Grndungs- und Entrepreneurship-Forschung | 117 4.2.1 Modelle aus der Grndungs- und Entrepreneurship-Forschung | 117 4.2.2 Die einzelnen Phasen des Grndungsprozesses | 121 4.3 Bestandteile des Grndungsprozesses in der Kultur- und Kreativwirtschaft | 128 4.3.1 Vorgrndungsphase | 128 4.3.1.1 Ideenfindung und -konzeptionierung | 129 4.3.1.2 Zusammenstellen des Grndungsteams | 135 4.3.1.3 Grndungsberatung und -ausbildung | 138 4.3.1.4 Grndungsfrderung | 141 4.3.1.5 Auslser und Motive fr die Grndungsentscheidung | 150

    4.3.2 Grndungsphase | 153 4.3.2.1 Gewerbeanmeldung und Wahl der Rechtsform | 154 4.3.2.2 Raum- und Standortsuche | 158 4.3.2.3 Grndungsfinanzierung in der Kultur- und Kreativwirtschaft | 162 4.3.2.4 Marketing- und Vertriebsmanahmen | 170 4.3.3 Nachgrndungsphase | 178

    4.3.3.1 Stabilisierung des Unternehmens und damit verbundene Herausforderungen | 178 4.3.3.2 Wachstum des Unternehmens | 181 4.3.3.3 Zuknftige berufliche und persnliche Zielsetzungen | 183 4.4 Einflussfaktoren auf den Grndungsprozess in der Kultur- und Kreativwirtschaft | 185 4.4.1 Persnlichkeitsbezogene Faktoren der Grnderperson bzw. des Grnderteams | 185

  • 4.4.2 Faktoren des mikrosozialen Umfeldes | 191 4.4.3 Faktoren der allgemeinen Branchen- und Unternehmensumwelt | 193 4.5 Zwischenfazit: Bislang vorliegende Erkenntnisse in Bezug auf den Grndungsprozess in der Kultur- und Kreativwirtschaft | 195 5 Empirische Untersuchung des Grndungsverlaufes in der Kultur- und Kreativwirtschaft | 202 5.1 Methodisches Vorgehen | 202 5.1.1 Forschungszugang und Untersuchungsmethode | 203 5.1.2 Instrumente zur Datenerfassung | 205 5.1.2.1 Konzeption des Interviewleitfadens | 205 5.1.2.2 Aufbau des Begleitfragebogens | 207 5.1.3 Gewinnung und Auswahl der Befragten | 208 5.1.4 Durchfhrung und Transkription der Interviews | 212 5.1.5 Datenauswertung | 214 5.2 Ergebnisse der Untersuchung | 217 5.2.1 Zusammensetzung der Flle | 217 5.2.1.1 Soziodemografische Merkmale der Grnderpersonen | 218 5.2.1.2 Eckdaten zu den gegrndeten Unternehmen | 223 5.2.2 Durchfhrung und Ergebnisse der Typenbildung | 229 5.2.2.1 Prozess der qualitativen Typenbildung | 230 5.2.2.2 Charakterisierung der Typen | 238 5.2.2.3 Erste Erkenntnisse zu den selbststndigen Akteuren der Kultur- und Kreativwirtschaft | 246 5.2.3 Ergebnisdarstellung und -interpretation nach Typen | 250 5.2.3.1 Untersuchungsaspekte der Vorgrndungsphase | 250 5.2.3.2 Untersuchungsaspekte der Grndungsphase | 272 5.2.3.3 Untersuchungsaspekte der Nachgrndungsphase | 289 5.2.3.4 Den Grndungsverlauf beeinflussende Persnlichkeits-, Umfeld- und Umweltfaktoren | 306 5.2.4 Zusammenfassung der wichtigsten Merkmale von Cultural Entrepreneurs im Grndungsverlauf | 315 5.3 Limitationen der Untersuchung | 320 6 Fazit und Implikationen | 323 6.1 Fazit | 323 6.2 Implikationen fr die weitere wissenschaftliche Auseinandersetzung mit Cultural Entrepreneurship | 326 6.3 Handlungsempfehlungen fr die Befrderung von Entrepreneurship in der Grndungspraxis der KKW | 328

  • Literaturverzeichnis | 333 Verzeichnis verwendeter Internetseiten | 363 Anhang | 367 Autoreninformation | 386

  • Abbildungsverzeichnis Abbildung 1: Aufbau und Methodik der Arbeit im berblick | 17 Abbildung 2: Anzahl Erwerbsttiger in der Kultur- und Kreativwirtschaft nach

    Erwerbsart | 71 Abbildung 3: Unternehmensarten in der Kultur- und Kreativwirtschaft | 73 Abbildung 4: Ursprung unternehmerischer Gelegenheiten | 91 Abbildung 5: Modell des Entrepreneurship-Prozesses nach Bygrave | 119 Abbildung 6: Der Entrepreneurship-Prozess nach dem Global Entrepreneurship Monitor | 120 Abbildung 7: Untersuchungsmodell fr die Studie | 204 Abbildung 8: Hchster Bildungsabschluss (n=32) | 220 Abbildung 9: Monatliches Nettoeinkommen je Grnder bzw. im Gesamthaushalt (n=32) | 222 Abbildung 10: Standort zum Grndungszeitpunkt nach Bundeslndern (n=32) | 226 Abbildung 11: Gewhlte Rechtsformen (n=32) | 227 Abbildung 12: Verteilung der Grndungen auf die Teilbranchen der Kultur- und Kreativwirtschaft (n=32) | 228

  • Tabellenverzeichnis

    Tabelle 1: Definitionen aus Beitrgen in Fachzeitschriften (n=30) | 21 Tabelle 2: Definitionen aus Monografien und Beitrgen in Sammelbnden (n=24) | 27 Tabelle 3: Definitionen von Frder- und Lehrinstitutionen (n=23) | 34 Tabelle 4: Die Teilbranchen der Kultur- und Kreativwirtschaft | 61 Tabelle 5: Abgrenzung und Formen der selbststndigen Erwerbsttigkeit82 Tabelle 6: berblick der Innovationsarten in der Kultur- und Kreativ- wirtschaft | 103 Tabelle 7: Phasen, Aktivitten und Einflussfaktoren des Grndungs- prozesses | 126 Tabelle 8: Vergleich von Geschftsmodellen und -konzepten im berblick | 134 Tabelle 9: bersicht ber die in der Kultur- und Kreativwirtschaft verbreiteten Rechtsformen und ihre Rechtsgrundlagen | 158 Tabelle 10: berblick ber die bislang vorliegenden Erkenntnisse in Bezug auf den Grndungsprozess in der Kultur- und Kreativwirtschaft | 196 Tabelle 11: Qualitativer Stichprobenplan mit Merkmalen und Ausprgungen | 211 Tabelle 12: Stichprobenplan fr die Untersuchung | 212 Tabelle 13: Soziodemografische Merkmale der Grnderpersonen (n=32) | 218 Tabelle 14: Studiengang bzw. Fachrichtung des hchsten Abschlusses (n=29) | 221 Tabelle 15: Eckdaten der gegrndeten Unternehmen (n=32) | 223 Tabelle 16: Ablaufmodell der qualitativen Typenbildung | 231 Tabelle 17: Darstellung des Merkmalsraums mittels Kreuztabelle | 234 Tabelle 18: Zugehrigkeit der Flle zu Clustern (n=32) | 236 Tabelle 19: Anwendung des k-means-Verfahrens zur Bestimmung reprsentativer Vertreter je Cluster (n=32) | 237

  • Abkrzungsverzeichnis

    Abs. Abschnitt bzw. Absatz AG Aktiengesellschaft BGB Brgerliches Gesetzbuch BKM Beauftragte/r der Bundesregierung fr Angelegenheiten der Kultur und der Medien BMBF Bundesministerium fr Bildung und Forschung BMWi Bundesmi