Curriculare Analyse 20091 Curriculare Analyse Beispiel Leitidee Funktionaler Zusammenhang Leitidee Algorithmus Klasse 8 C. Utech 2009 Quellen [1] Bildungsplan

  • View
    104

  • Download
    2

Embed Size (px)

Text of Curriculare Analyse 20091 Curriculare Analyse Beispiel Leitidee Funktionaler Zusammenhang Leitidee...

  • Folie 1
  • Curriculare Analyse 20091 Curriculare Analyse Beispiel Leitidee Funktionaler Zusammenhang Leitidee Algorithmus Klasse 8 C. Utech 2009 Quellen [1] Bildungsplan 1994 [2] Bildungsplan 2004 [3] Schulcurriculum Justus-Knecht-Gymnasium, Bruchsal [4] Schulcurriculum Bildungszentrum Nord, Gymnasium, Reutlingen
  • Folie 2
  • Curriculare Analyse 20092 Vergleich der Bildungsplne Bildungsplan 1994, Klasse 9 Lehrplaneinheit 3 Quadratische Gleichungen und quadratische Funktionen Die quadratische Funktion mit und ihr Schaubild Rechnerisches Lsungsverfahren fr quadratische Gleichungen Lsbarkeit einer quadratischen Gleichung Diskriminante [Satz von Vieta] [Zerlegung von quadratischen Termen in Linearfaktoren] Die Wurzelfunktion mit und ihr Schaubild Einfache Wurzelgleichungen [Quadratische Ungleichungen] Anwendungen
  • Folie 3
  • Curriculare Analyse 20093 Vergleich der Bildungsplne Bildungsplan 2004, Klasse 8 Leitidee: Algorithmus Leitidee: Funktionaler Zusammenhang Gleichungen und Ungleichungen erkennen sowie manuell, grafisch und mithilfe des GTR lsen Lineare Gleichungssysteme manuell, grafisch und mithilfe des GTR Inhalte: Lineare Gleichungen und Ungleichungen mit einer Variablen, quadratische Gleichungen, lineare Gleichungssysteme (2x2) Funktionale Zusammenhnge erkennen und darstellen Kennzeichnende Eigenschaften von Funktionen kennen und sachgerecht nutzen Funktionen dynamisch deuten Inhalte: Proportionalitt, lineare Funktionen, quadratische Funktionen, Potenzfunktionen mit natrlichen Hochzahlen
  • Folie 4
  • Curriculare Analyse 20094 Analyse eines Standards Gleichungen und Ungleichungen erkennen sowie manuell, grafisch und mithilfe des GTR lsen Quadratische Gleichungen Funktionale Zusammenhnge erkennen und darstellen Quadratische Funktionen
  • Folie 5
  • Curriculare Analyse 20095 Fragen fr das Schulcurriculum Das Schulcurriculum sollte den zeitlichen Umfang klren den Einsatz des GTR klren den Einsatz von Beweisen klren Stufenspezifische Hinweise bercksichtigen Erhhte Anforderungen im Umgang mit Funktionen werden begleitet von reduzierten Anforderungen im Bereich der Termumformungen und des Lsens von Gleichungen. Dies wird ermglicht durch die Verwendung eines geeigneten grafisch-numerischen Taschenrechners
  • Folie 6
  • Curriculare Analyse 20096 Fragen fr die Unterrichtsvorbereitung Trennung der Themenbereiche Gleichung und Funktion oder parallel verlaufende Erluterungen? -> Einsatz des GTR -> Leitidee Vernetzung Das Lsen von linearen und quadratischen Gleichungen als Standard spricht eher fr eine Vertiefung des Themas -> hndisches Lsen -> sicherer Erkennen und Lsen von Sonderfllen Lsen von quadratischen Gleichungen mittels Lsungsformel -> Herleiten der Formel als Detail, auf das man verzichten kann? Erarbeitung der Funktionsklasse der quadratischen Funktionen -> Scheitelpunktform? (-> Schulcurriculum?) -> Problem: Die Binomischen Formeln sind nicht Bestandteil des Kerncurriculums
  • Folie 7
  • Curriculare Analyse 20097 Vergleich von Schulcurricula
  • Folie 8
  • Curriculare Analyse 20098 Bildungszentrum Nord, Reutlingen Systeme linearer Gleichungen Ziele: Ermitteln von Zahlenpaaren als Lsungen einer linearen Gleichung mit 2 Variablen Sicheres Beherrschen der? Lsungsverfahren fr LGS Lineare Gleichungssysteme aufstellen knnen Inhalte Lineare Gleichungen mit 2 Variablen Einfache lin. Gleichungssysteme (2x2) und ihre Lsungsmengen Graphisches und rechnerische Lsungsverfahren (ohne GTR) Einfache Anwendungsaufgaben Fachlich-methodische Kompetenzen GTR?
  • Folie 9
  • Curriculare Analyse 20099 Bildungszentrum Nord, Reutlingen Funktionen Ziele Wertetabellen erstellen (mit und ohne GTR) Schaubilder zeichnen Eigenschaften von Schaubildern erkennen Funktionale Zusammenhnge erkennen und darstellen Modellieren mithilfe von Tabellen, Termen oder Graphen Inhalte Interpretation von Graphen und einfachen Termen Wdh linearer Funktionen Quadratische Funktionen Potenzfunktionen mit natrlichen Hochzahlen Einfache Extremwertaufgaben (mit GTR) Fachlich-methodische Kompetenzen Verschiedene Darstellungsformen einer Funktion kennen und ineinander berfhren knnen (verbal, Tabelle Term, Graph) GTR: Befehle aus Kl. 7 und CALC 1: bis CALC 5:
  • Folie 10
  • Curriculare Analyse 200910 Justus-Knecht-Gymnasium, Bruchsal Wiederholung der Rechenregeln, Analysieren und Vereinfachen von Termen ohne Variable und Termen mit Variablen, Einsetzbungen, Termumformungen. Lineare Gleichungen und Ungleichungen mit einer Variablen. quivalenz von Gleichungen Lineare Gleichungen mit zwei Variablen Verfahren zur Lsung von Gleichungssystemen Einsatz des GTR bei Graphen und Gleichungen Quadratische Gleichungen Grafisches Lsungsverfahren Quadratische Funktionen (Scheitelform; Binomische Formeln) Wurzelfunktion20 Stunden
  • Folie 11
  • Curriculare Analyse 200911 DVA
  • Folie 12
  • Curriculare Analyse 200912 DVA Aufgaben aus der Pilotierungsphase im Herbst 2008 Aufgabe: Leitidee Algorithmus, ohne Taschenrechner zu bearbeiten Lse die Gleichungen. a) Lsung(en):4% b) Lsung(en):..6% c)Lsung(en):..5% Aufgabe: Leitidee Algorithmus, GTR erlaubt Lse die Gleichungen. a)Lsung(en):31% b)Lsung(en):..7%