Grüne Gentechnik - ?· Grüne Gentechnik bietet erhebliche Potentiale für Entwicklungsländer, wie…

  • View
    212

  • Download
    0

Embed Size (px)

Transcript

  • Grne GentechnikParlamentarischer Abend der Deutschen Forschungsgemeinschaftam 22. Mrz 2010 in Berlin

  • Was bringt die Grne Gentechnikin der Pflanzenzchtung?

    Christian Jung, Universitt Kiel

  • Heterogene Population

    Genetischvernderte Landsorte

    Unsystematische Selektion

    Mutation Migration

    Sorte: Genetisch verbesserte, homogene Nachkommenschaft von Pflanzen mit klar beschriebenen agronomischen Eigenschaften

    Genetisch vernderte Sorte

    Systematische Selektion

    X

    Heterogene Population mit Fremdintrogressionen

    (weite) Kreuzung

    Die Entwicklung von genetisch verbessertem Pflanzenmaterial als Voraussetzung fr jede Art von wirtschaftlicher Nutzung: einst und jetzt

  • Grundlagenforschung und die Anwendung biotechnologischer Methoden in der Pflanzenzchtung

    Verkrzung der Zchtungsphase

    Haploiden-produktion, Klon-vermehrung

    Erweiterung der gene-tischen Variabilitt

    Zchtungsfortschritt optimieren

    Erhhung des Selektionserfolges

    Molekulare Marker

    Mutationsauslsung, Artbastardierung

    SomatischeFusion

    embryo rescue Gen-technisch vernderte

    Pflanzen

    Grundlagen-forschung

    Sortenzchtung

    Zell- und Gewebekultur

    Molekularbiologie

    Genomforschung

    Biostatistik, Bioinformatik

    Pflanzengenetische Ressourcen

  • Zchtung gentechnisch vernderter Sorten

    Gentechnisch vernderte Sorte

    Genetisch vernderte Sorte mit Fremdintrogressionen

    Gentransfer

  • Methoden zur Erweiterung der genetischen Variation in der Pflanzenzchtung

    Erweiterung der genetischen Variation

    Somatische Zellfusion

    Mutation

    Weite KreuzungenElitematerial

    Landsorten Transformation

    natrlich genetische Variation knstlich

    Kreuzung und Rekombination

    Sorte

    Selektion

    gerin

    g

    ge

    netis

    che

    Varia

    tion

    hoch

    FeldversuchePrimrer Genpool

    sekundrer Genpool

    tertirer Genpool

    Gentechnik

  • Wie wichtig sind Freilandversuche fr die Forschung?

    Inge Broer, Universitt Rostock

  • Begleitforschung an transgenen Pflanzen im Freiland

    Parlamentarischer Abend "Grne Gentechnik"Berlin, 22. Mrz 2010

    In der Regel ber drei Jahre

    Oktober

    Juli August

    September

  • Analyse von Umweltauswirkungen

    Erstellung von Koexistenzregeln

    Bereitstellung von Material fr Inhaltstoffanalyse

    Bereitstellung von Material fr Ftterungsstudien

    Ziele der Freisetzung

    Parlamentarischer Abend "Grne Gentechnik"Berlin, 22. Mrz 2010

  • Umfangreiche Analysen im Labor und GewchshausZahl und Position der fremden GeneVernderung der InhaltsstoffeBeabsichtigte WirkungUnbeabsichtigte Wirkung auf Umwelt und Verbraucher

    Genehmigung durch Bundesbehrdenberprfung durch zentrale Kommission fr biologische Sicherheit (ZKBS) und Gewerbeaufsichtsmter

    Voraussetzungen fr begrenzte Freilandversuche

    Parlamentarischer Abend "Grne Gentechnik"Berlin, 22. Mrz 2010

  • Genehmigungsverfahren

    Parlamentarischer Abend "Grne Gentechnik"Berlin, 22. Mrz 2010

    Freisetzungberwachung durch Landesbehrde

    Genehmigungs-/Ablehnungsbescheid(nach 90 Tagen ggf. mit Auflagen)

    Bundes-landEU-

    Kommission

    ZKBS [2]

    Antrag zur Freisetzung von GVO

    BVL

    ggf. Nachforderung(en) an Antragsteller(Frist ruht)BVL

    Benehmen StellungnahmeBfN RKI BfR BBA (BFAV)

    jeweils umfassende Bewertung

    ffentlichkeitsbeteiligung (Frist ruht 8 Wochen)

    Bemer-kungen

    Stellung-nahme

    Stellung-nahme

  • Warum brauchen wir Freilandversuche?

    Parlamentarischer Abend "Grne Gentechnik"Berlin, 22. Mrz 2010

    Wenn transgene Pflanzen im Freiland angebaut werden sollen, dann muss ihre Sicherheit vorher im Freiland berprft

    werden.

  • Weil sich transgene Pflanzen im Freiland anders verhaltenknnen als im Gewchshaus

    Parlamentarischer Abend "Grne Gentechnik"Berlin, 22. Mrz 2010

    In Blttern

    100

    90

    80

    70

    60

    50

    40

    30

    422

    100

    90

    80

    70

    60

    50

    40

    30

    422

    12 23

    in

    g/m

    g d

    w

    8.0% dw

    5.5% dw

    In Knollen

    40

    30

    20

    10

    0

    40

    30

    20

    10

    0

    in

    g/m

    g d

    w12 23

    0.8% dw

    0.4% dw Gewchshaus

    in

    g/m

    g d

    w

    4831N =

    100

    80

    60

    40

    20

    0

    526

    100

    80

    60

    40

    20

    0

    526

    3.5% dw

    12 23

    1.0% dw

    0.7% dw

    N =

    16

    14

    12

    10

    8

    6

    4

    2

    0

    16

    14

    12

    10

    8

    6

    4

    2

    0

    12 23

    in

    g/m

    g d

    w

    0.4% dw

    Freiland

  • Weil nur im Freiland kann festgestellt werden kann wie weit der Pollen fliegt

    Parlamentarischer Abend "Grne Gentechnik"Berlin, 22. Mrz 2010

    Transgen KonventionellPollen

    ?

  • Wie profitieren Entwicklungslnder von der Grnen Gentechnik?

    Matin Qaim, Universitt Gttingen

  • Weltweite Flche mit transgenen Pflanzen

    Parlamentarischer Abend "Grne Gentechnik"Berlin, 22. Mrz 2010

    Quelle: James (2009).

    1. HT Soja:N. u. S. Amerika

    2. Bt/HT Mais:N. u. S. Amerika, Sdafrika, Philipp.

    3. Bt BaumwolleIndien, China,Pakistan,N. u. S. Amerika, Sdafrika, Burkina Faso

  • Baumwolle wird in Indien berwiegend von Kleinbauern angebaut (< 3 ha)

    Reprsentative Studie mit Paneldaten von 2002 bis 2009 (Sadashivappa & Qaim 2009).

    Durchschnittliche Ergebnisse:

    Insektizideinsatz: -41%

    Baumwollertrag: +37%

    Saatgutkosten: +166%

    Gewinn: +89% (=$135/ha)

    Bt Baumwolle: Beispiel Indien

    Parlamentarischer Abend "Grne Gentechnik"Berlin, 22. Mrz 2010

  • Adoption von Bt Baumwolle in Indien

    Parlamentarischer Abend "Grne Gentechnik"Berlin, 22. Mrz 2010

    8,4 Mio. ha = 87%

    Direkter Nutzen fr Bauern:

    $135/ha x 8,4 Mio. = $1,1 Mrd.

    Indirekter Nutzen: $1,0 Mrd.

    Gesamtnutzen: $2,1 Mrd.

    60% davon entfllt auf Haushalte unter der Armutsgrenze.

    Quelle: Qaim et al. (2009).

  • Indien China Sd-afrikaArgen-tinien Mexiko USA

    Insektizid-einsatz -41% -65% -33% -47% -77% -36%

    Ertrag +37% +24% +22% +33% +9% +10%

    Gewinn pro ha +$135 +$470 +$91 +$23 +$295 +$58

    Bt Baumwolle: Internationaler berblick

    Parlamentarischer Abend "Grne Gentechnik"Berlin, 22. Mrz 2010

    Quellen: Huang et al. (2003), Morse et al. (2004), Traxler et al. (2003), Pray und Naseem (2004), Thirtle et al. (2003), Qaim (2009).

  • 16%79%29%6%23%Nutzenanteil Biotechfirmen

    84%21%71%94%77%Nutzenanteil Bauern

    $58$87$35$32$40Saatgutauf-preis pro ha

    MexikoArgen-tinienSd-afrikaChinaIndien

    Adoption 87% 70% 85% 10% 50%

    Quelle: Qaim (2009).

    Nutzenverteilung und Patente

  • Fazit

    Parlamentarischer Abend "Grne Gentechnik"Berlin, 22. Mrz 2010

    Grne Gentechnik bietet erhebliche Potentiale fr Entwicklungslnder, wie erste Beispiele zeigen.

    Nicht jede Einzeltechnologie ist berall gleich geeignet. Zu simple Verallgemeinerungen sind problematisch.

    Mehr ffentliche Forschung mit spezieller Armutsrelevanz ist erforderlich.

    Differenziertere ffentliche Diskussion ist erforderlich.

    Grne GentechnikWas bringt die Grne Gentechnikin der Pflanzenzchtung?Foliennummer 3Grundlagenforschung und die Anwendung biotechnologischer Methoden in der PflanzenzchtungZchtung gentechnisch vernderter SortenMethoden zur Erweiterung der genetischen Variation in der PflanzenzchtungFoliennummer 7Wie wichtig sind Freilandversuche fr die Forschung?Begleitforschung an transgenen Pflanzen im FreilandZiele der FreisetzungVoraussetzungen fr begrenzte FreilandversucheGenehmigungsverfahrenWarum brauchen wir Freilandversuche?Weil sich transgene Pflanzen im Freiland anders verhaltenknnen als im GewchshausWeil nur im Freiland kann festgestellt werden kann wie weit der Pollen fliegtWie profitieren Entwicklungslnder von der Grnen Gentechnik?Weltweite Flche mit transgenen PflanzenBt Baumwolle: Beispiel IndienAdoption von Bt Baumwolle in IndienBt Baumwolle: Internationaler berblickFoliennummer 21Fazit