Stipendium Plus Begabtenförderung im Hochschulbereich Begabtenförderung im Hochschulbereich

  • View
    105

  • Download
    2

Embed Size (px)

Text of Stipendium Plus Begabtenförderung im Hochschulbereich Begabtenförderung im Hochschulbereich

  • Folie 1
  • Stipendium Plus Begabtenfrderung im Hochschulbereich Begabtenfrderung im Hochschulbereich
  • Folie 2
  • Aynur Kck 8. April 2009 Elf verschiedene Begabtenfrderungswerke, untersttzt vom Bundesministerium fr Bildung und Forschung http://www.stipendiumplus.de/ Die Werke fhlen sich in ihrer Verpflichtung gegenber der Gesellschaft und der Frderung leistungsfhiger Verantwortungseliten vereint
  • Folie 3
  • Aynur Kck 8. April 2009 Cusanuswerk Evangelisches Studienwerk e.V. Villigst Friedrich Ebert Stiftung Friedrich Naumann Stiftung Hanns Seidel Stiftung Hans Bckler Stiftung Heinrich Bll Stiftung Konrad Adenauer Siftung Rosa-Luxemburg- Stiftung Stiftung der Deutschen Wirtschaft Studienstiftung des deutschen Volkes
  • Folie 4
  • Aynur Kck 8. April 2009 Cusanuswerk - Bischfliche Studienfrderung Das Cusanuswerk wurde 1956 von der katholischen Kirche in Deutschland gegrndet Nur fr besonders begabte katholische Studentinnen und Studenten Stipendienvergabe whrend des Studiums und Promotion in allen Fachrichtungen Stipendiatinnen und Stipendiaten sollen in ihrem Verantwortungswillen bestrkt werden Dialoge zwischen Wissenschaft und Glaube, Gesellschaft und Kirche sollen gefrdert werden Jhrliche Bewerbungen beim Cusanuswerk belaufen sich auf rund tausend Studierende, die fnf verschiedene Auswahlverfahren durchlaufen Derzeit befinden sich rund 900 Cusanerinnen und Cusaner in der Frderung
  • Folie 5
  • Aynur Kck 8. April 2009 Voraussetzungen Hervorragende Leistungen im eigenen Fach, ein hohes Reflexionsvermgen sowie Neugier und Kreativitt Nachdenklichkeit, Offensivitt, kritisches Urteilsvermgen und Verantwortungsbewusstsein Den eigenen Glaubensweg ernst nehmen, die Kirche gestalten und mit ihr leben und sich aus dem Glauben heraus fr andere einsetzen
  • Folie 6
  • Aynur Kck 8. April 2009 Zugangsweg Bewerber mssen vorgeschlagen werden Recht hierzu haben Schulleiter, Hochschullehrer und Mitarbeiter, der Hochschulpastoral Gleichberechtigt ist auch eine Selbstbewerbung mglich
  • Folie 7
  • Aynur Kck 8. April 2009 Frderung Finanzielle Frderung im In- und Ausland Vielschichtiges studienbegleitendes Programm: Bildungsprogramm geistliches Programm tutorale Begleitung
  • Folie 8
  • Aynur Kck 8. April 2009 Kontakt Cusanuswerk Baumschulallee 5 53115 Bonn Telefon +49 (0) 228 / 9 83 84 - 0 Telefax +49 (0) 228 / 9 83 84 - 99 info@cusanuswerk.de www.cusanuswerk.de info@cusanuswerk.de www.cusanuswerk.de
  • Folie 9
  • Aynur Kck 8. April 2009 Evangelische Studienwerk e.V. Villigst Das Ev. Studienwerk e.V Villigst ist das Begabtenfrderungswerk der Evangelischen Kirchen in Deutschland Gegrndet 1948 angesichts des Versagens der akademischen Schichten im Nationalsozialismus Bildung soll sich auf Demokratie, Widerspruchstoleranz, soziale Verantwortung und die Wrde des Menschen beziehen Studierenden, denen Bildung und Wissenschaft (auch fr die lebendige Zukunft der evangelischen Kirche) ein Anliegen sind, sollen untersttzt werden Derzeit werden rund 850 Studierende aller Fcher in der Grundfrderung sowie 250 Promovierende gefrdert
  • Folie 10
  • Aynur Kck 8. April 2009 Voraussetzungen Fachliche Leistungen sind wichtig, jedoch nicht allein ausschlaggebend Ebenso wichtig ist das gesellschaftliche Engagement (z.B. Kirche, Schule, Umwelt, Politik, Soziales) Bewerber sollten mglichst Mitglied einer evang. Kirche sein. Begrndete Ausnahmen sind jedoch mglich
  • Folie 11
  • Aynur Kck 8. April 2009 Zugangsweg Interessierte knnen sich in allen Stipendienprogrammen selbst bewerben Daneben gibt es ein Vorschlagsrecht (z.B. Abiturienten durch die Evangelischen Schulen, Vertrauensdozenten) Das Studienwerk fhrt ein zweistufiges Auswahlverfahren durch Nach dem Einreichen der schriftlichen Unterlagen stellen sich Bewerberinnen und Bewerber in Gesprchen den Auswahlteams der Vor- und Hauptauswahlen vor
  • Folie 12
  • Aynur Kck 8. April 2009 Frderung Neben der finanziellen Frderung stehen Studierenden vielfltige Mglichkeiten zur freiwilligen Teilnahme offen: Persnliche Untersttzung finden und Netzwerke aufbauen Bildungsveranstaltungen besuchen Erfahrungen auerhalb der Hochschule sammeln Mitgestalten
  • Folie 13
  • Aynur Kck 8. April 2009 Kontakt Evangelisches Studienwerk e.V. Villigst Iserlohner Str. 25 58239 Schwerte Telefon +49 (0) 2304 755196 Telefax +49 (0) 2304 755250 info@evstudienwerk.de www.evstudienwerk.de info@evstudienwerk.de www.evstudienwerk.de
  • Folie 14
  • Aynur Kck 8. April 2009 Friedrich-Ebert-Stiftung Die Friedrich-Ebert-Stiftung ist die lteste politische Stiftung in Deutschland Sie wurde 1925 gegrndet und ist den Grundwerten der sozialen Demokratie verpflichtet: Freiheit, Gerechtigkeit und Solidaritt Diesen Auftrag verfolgt die Stiftung weltweit durch politische Bildungsprogramme, Begabtenfrderung, Forschung und internationale Zusammenarbeit
  • Folie 15
  • Aynur Kck 8. April 2009 Anliegen der Frderung ist, jungen, berdurchschnittlich begabten und gesellschaftspolitisch engagierten Studierenden und Graduierten durch ein Stipendium den Zugang zum Studium und Forschung zu ermglichen das Angebot richtet sich insbesondere an akademische Nachwuchskrfte aus einkommensschwachen Familien sowie an Bewerber mit Migrationshintergrund
  • Folie 16
  • Aynur Kck 8. April 2009 Voraussetzungen junge Menschen, die ihre Qualifikation nicht nur fr die eigene Karriere nutzen, sondern auch in den Dienst des Gemeinwesens stellen wollen berdurchschnittlicher Studienabschluss Intensivierung des gesellschaftspolitischen Engagements der Stipendiaten bei den Kriterien, kommt es auf das Gesamtbild an
  • Folie 17
  • Aynur Kck 8. April 2009 Zugangsweg Interessierte Bewerber knnen sich jederzeit selbstndig unabhngig von der Fachrichtung bei der Friedrich-Ebert- Stiftung bewerben Der Auswahlausschuss tagt mehrmals im Jahr Insgesamt werden rund 600 Studierende und Promovierende pro Jahr neu in die Frderung aufgenommen Die Dauer des Bewerbungsverfahrens betrgt ungefhr drei bis sechs Monate
  • Folie 18
  • Aynur Kck 8. April 2009 Stipendium auf Probe Neues Frderprogramm fr Erstsemester Deutsche Studienanfnger mit Hochschulzulassung oder Studienplatzzusage knnen sich bis zum Ende des ersten Hochschulsemesters neuerdings ausschlielich auf ein "Stipendium auf Probe" bewerben Insbesondere Abiturienten aus einkommensschwachen Familien oder mit Migrationshintergrund soll damit die Entscheidung fr die Aufnahme eines Studiums erleichtert und eine frhzeitige finanzielle Untersttzung ermglicht werden
  • Folie 19
  • Aynur Kck 8. April 2009 Frderung Neben der finanziellen Frderung stehen Studierenden vielfltige Mglichkeiten zur freiwilligen Teilnahme offen: Betreuungsteam und Ansprechpartner Bildungsveranstaltungen besuchen Erfahrungen auerhalb der Hochschule sammeln Mitgestalten
  • Folie 20
  • Aynur Kck 8. April 2009 Kontakt Friedrich-Ebert-Stiftung Godesberger Allee 149 53175 Bonn Telefon +49 (0) 228 883-0 Telefax +49 (0) 9228 883-697 stipendien@fes.de www.fes.de/studienfoerderung stipendien@fes.de www.fes.de/studienfoerderung
  • Folie 21
  • Aynur Kck 8. April 2009 Friedrich Naumann Stiftung Die Stiftung fr liberale Politik Die Friedrich-Naumann-Stiftung ist die Stiftung fr die Freiheit Eine Kernaufgabe der Friedrich-Naumann- Stiftung ist die ideelle und materielle Frderung des liberalen akademischen Nachwuchses Hoch begabte, junge Menschen sollen befhigt und motiviert werden, Verantwortung in Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft zu bernehmen Derzeit werden rund 650 deutsche und auslndische Stipendiatinnen und Stipendiaten gefrdert
  • Folie 22
  • Aynur Kck 8. April 2009 Voraussetzungen Voraussetzung fr die Aufnahme in das Bewerbungsverfahren ist die Erfllung dreier, gleich gewichteter Kriterien: Hochbegabung Charakterliche Qualitten Liberales politisches und gesellschaftliches Engagem ent
  • Folie 23
  • Aynur Kck 8. April 2009 Zugangsweg Eine Selbstbewerbung mit Einsendung aller erforderlichen Unterlagen ist die Regel Die Frderrichtlinien sind dem Internet zu entnehmen, die entsprechenden Bewerbungsformulare knnen ausgedruckt werden
  • Folie 24
  • Aynur Kck 8. April 2009 Frderung Ideelle und materielle Frderung des liberalen akademischen Nachwuchses Erwartet wird, die Mitarbeit in einem der sechs interdisziplinren und multikulturellen Stipendiatenarbeitskreise, im Sprecherrat, eigenstndige Konzeption und Durchfhrung von Seminaren in der Bildungssttte Theodor-Heuss- Akademie und Tagesveranstaltungen in der Region, die programmatische Beteiligung an der Virtuellen Akademie sowie die Erstellung von Publikationen oder durch die konstruktive Teilnahme an den Stiftungsseminaren
  • Folie 25
  • Aynur Kck 8. April 2009 Kontakt Friedrich Naumann - Stiftung fr die Freiheit Bereich Politische Bildung und Begabtenfrderung Abteilung Begabtenfrderung Karl-Marx-Strae 2 14482 Potsdam-Babelsberg Telefon: +49 (3 31) 70 19 3 49 Telefax: +49 (3 31) 70 19 2 22 mailto:mohammad.shahpari@freiheit.or g http://www.freiheit.org/ mailto:mohammad.shahpari@freiheit.or g http://www.freiheit.org/
  • Folie 26
  • Aynur Kck 8. April 2009 Hanns-Seidel-Stiftung Die Begabtenfrderung der Hanns-Seidel-Stiftung wurde 1982 ins Leben gerufen, hat derzeit rund 450 Stipendiaten im Programm und verfgt ber verschiedene Frderungsbereiche: Universittsfrderung Fachhochschul-Frderun