Begabtenförderung Newsletter April 09

  • View
    217

  • Download
    0

Embed Size (px)

DESCRIPTION

3. Newsletter der Begabten - und Begabungsförderung am BG | BRG Purkersdorf (April 2009)

Text of Begabtenförderung Newsletter April 09

  • Begabten - und Begabungsfrderung am

    3. Newsletter

    Purkersdorf, Mrz 2009

  • 2

    Begabten - und Begabungsfrderung am

    Inhaltsverzeichnis

    DAS DREHTRMODELL 2008-2009 S. 3 DAS DREHTRMODELL - SCHLERBEITRGE S. 4 BEGABTENFRDERUNG ENGLISCH/ PULLOUT-KURS S. 5 HEUREKA EIN MATHEMATISCHES RTSELSPIEL S. 6 LANDESFREMDSPRACHENWETTBEWERB S. 7 WAHLPFLICHTFACH SPANISCH AUF ERFOLGSKURS S. 8

    BEGABUNGSFRDERUNG LATEIN S. 9 BEGABUNGSFRDERUNG FRANZSISCH S. 10 CHEMIE FR VOLKSSCHLER S. 11 CHEMIEOLYMPIADE 2009 S. 12 PODIUMSDISKUSSION MIT SCHLERANWALT DR. SALCHER S. 13

  • 3

    DAS DREHTRMODELL 2008/2009

    Fr alle begabten

    Jeden Donnerstag in der 6.Stunde und jeden Freitag in der 4.Stunde besteht wieder

    die Mglichkeit fr alle begabten Schlerinnen und Schler aus dem Regelunterricht

    heraus zu pendeln, um individuell Themen in der Bibliothek zu beforschen. Wie im

    vorigen Jahr wird auch heuer diese Form der Begabtenfrderung gerne von vielen

    unserer SchlerInnen wahrgenommen. Interessen zu vertiefen und neue

    Erkenntnisse in den verschiedensten Disziplinen teils in englischer Arbeitssprache zu

    gewinnen stellte sich fr die 16 TeilnehmerInnen als uerst spannend heraus, was

    auch aus den angefhrten Beispielen ersichtlich wird:

    SchlerInnen

    der 2. 7. Klassen

    in der

    Schulbibliothek

  • 4

    DAS DREHTRMODELL

    SCHLERBEITRGE

    Ich nutze die Zeit des Drehtrmodells, in der 4.Stunde jedes Freitags, um mich ber die Milchstrae zu informieren. Das Thema ist sehr weitlufig, spannend und abwechslungsreich, da es in viele verschiedene Bereiche fhrt, z. B. Schwarze Lcher (siehe Felix Seitz), Nebengalaxien,... Hier einige Informationen dazu: Die Milchstrae besteht aus 100-300 Milliarden Sternen, Messungen aus dem Jahre 2004 haben ergeben, dass die Milchstrae 13,6 Milliarden Jahre alt ist. Ich empfehle das Drehtrmodel jedem, der sich in der Schule zu wenig mit den Dingen beschftigen kann, die ihn interessieren.

    Lukas Lang 3.C

    What I wrote about: - Where someone can get a dog - How to distinguish mixed breeds from pure breeds and in what ways they are different from each other - How to find the right breed for you (if you want to buy a pure breed dog) - How to choose an appropriate puppy for you (out of many puppies) Currently Im writing about dog education I have about half a page already, but it will be quite an important topic with many sections (or headlines). Thats the big topic I write about. But, dont expect information about the anatomy of dogs. Therefore, please look for an appropriate book because I will limit myself to tell you about dog education, important things dog owners should keep in mind before they decide to buy a dog (where can you get one etc.), the reaction of most dogs in certain situations (there will be some examples), dog sports and calming signals well only. Though thats really enough, I suppose. Oh, and I forgot, Id like to write about a book, too. But I dont know yet; at first I have to read it, after all. Sandra Pchleitner 6th form

    Mein Thema: Der Chronist der Winde/ Straenkinder Ich habe dieses Thema gewhlt, weil mir das Buch, Der Chronist der Winde von Henning Mankell sehr gut gefallen hat. Der Roman spielt in Mosambik und das Buch handelt von Straenkindern und Brgerkriegen. Bis jetzt habe ich Informationen ber die Handlung des Buches, den Autor (Henning Mankell) und ber Straenkinder, speziell in Mosambik, herausgesucht. Lena Schgl, 4D

    Ich habe bis jetzt im Drehtrmodell an Chocolat gelesen. Leider ist mir viel dazwischen gekommen, aber jetzt bin ich bald fertig. Ich habe mir auch den Film angeschaut und festgestellt, dass Film und Buch sehr unterschiedlich sind. Auerdem habe ich viele neue Vokabel gelernt, die ich auch beim Schreiben gut brauchen kann. Viele Punkte der Englischen Grammatik sind mir durch Chocolat klarer geworden und ich habe mich schnell gut eingelesen. Vera Karner 4C

    Ich, Felix Seitz, arbeite zurzeit am Thema Schwarze Lcher Dunkle Sterne, welches ich einmal die Woche, um genau zu sein jeden Freitag in der 4.Schulstunde, im Drehtrmodell bearbeite. Ich habe mich fr Schwarze Lcher entschieden, da mich diese Materie schluckenden Phnomene sehr interessieren. Ein kleiner Ausschnitt aus dem Unterthema Zeitreisen: Manche Wissenschaftler glauben, dass man durch schwarze Lcher reisen knnte. Sowohl durch die Zeit als auch durch den Raum. Das wre mglich, da alle Objekte die Raumzeit krmmen. Je mehr Masse ein Objekt desto strker. Dadurch knnte sich ein Tunnel (Wurmloch) bilden. Jedoch sind wir zurzeit weder in der Lage ein schwarzes Loch zu erreichen (selbst mit Lichtgeschwindigkeit wrde es mind. 1.600 Jahre dauern), noch den Flug dadurch zu berleben.

    Felix Seitz 3C

  • 5

    BEGABTENFRDERUNG ENGLISCH PULLOUT - KURS 20.- 22.Februar 2009

    n with Stories ben aus den 2.Klassen unserer Schule nahmen an

    Fu 15 Mdchen und Bueinem von der Begabtenakademie N veranstalteten Talentekurs erfolgreich teil. It was great fun! We made up stories and had to speak English all the time! Julia 2D

  • 6

    Philipp, Xaver, Alice und Christian (alle 1B) waren unter den GewinnerInnen.

    HEUREKA EIN MATHEMATISCHES RTSELSPIEL

    die Medien bedienen offenbar die Freude

    enken. Auch im Mathematikunterricht bieten

    mene Abwechslung.

    uar fr die ersten und zweiten Klassen

    statt: Die MathematiklehrerInnen der

    am acht abwechslungsreiche Stationen

    zusammen. Schtzaufgaben, Rtseltexte in

    englischer Sprache oder am PC zu lsende

    Logeleien knnen dabei vorkommen. Die

    Kinder jeder Klasse werden in acht Gruppen

    gelost und haben eine Unterrichtsstunde Zeit,

    den im Festsaal aufgebauten Rtselparcours

    zu absolvieren.

    Es ist interessant zu beobachten, mit welcher

    Freude und welchem Ehrgeiz sich auch

    mathematisch sonst weniger interessierte SchlerInnen den Aufgaben widmen. Die

    zufllig entstandene Gruppenkonstellation erfordert besonderes Kooperations- und

    Kommunikationsvermgen. Auch Kinder, deren mathematisches Selbstvertrauen

    unterdurchschnittlich ist, haben hier die Mglichkeit, sich in der Gruppe zu profilieren.

    Dies zeigen oft auch die Ergebnisse, bei denen nicht unbedingt die in Mathematik

    guten SchlerInnen an der Spitze liegen.

    Folgende Siegerteams wurden heuer geehrt und erhielten vom Elternverein

    dankenswerterweise gesponserte Preise sowie Urkunden:

    Lara-Maria Voill, Tamara Peithner, Fabian Schftner, Thomas Pratter aus der 1C,

    Ivo Petkovic, Martin Stoll und Lukas Leiss aus der 1C,

    Alice Mittenecker, Xaver Gssinger, Philipp Uhlig und Christian Flesch aus der 1B,

    Stephan Schallauer, Tekla Kaszs, Gloria Werani und Lucia Scarpatetti (alle 2C)

    sowie Laurids Kern, Tekla Fodor, Felix Ortner und Michael Schmidt aus der 2F.

    M. Blmel

    Sudokus, Kopfnsse, Kreuzwortrtsel

    vieler Menschen am spielerischen D

    Denksportaufgaben eine willkom

    Bereits zum sechsten Mal fand im Febr

    unserer Schule das Rtselspiel heureka

    jeweiligen Schulstufe stellen gemeins

  • 7

    LANDESFREMDSPRACHENWETTBEWERB

    4 SCHLERINNEN UNTER DER 1O BESTEN SPANISCH - WAHLPFLICHFACH 2. Platz: Nikola Whrer / 8a

    5. Platz: Verena Schnol/ 8a

    LATEIN - KURZFORM 6. Platz: Patrik Dollhopf / 7C

    FRANZSISCH LANGFORM 9. Platz: Martin Sepasiar/6a

  • WAHLPFLICHTFACH SPANISCH

    AUF ERFOLGSKURS

    Concurso de Idiomas 2009 El 12 de marzo 2009 dos estudiantes de nuestra escuela

    participaron en el Concurso de Idiomas en St. Plten.

    Am 12. Mrz nahmen zwei Schlerinnen der 8. Klasse unserer Schule am

    Niedersterreichischen Fremdsprachenwettbewerb fr das Fach Spanisch teil.

    Nachdem sich Verena Schnol und Nikola Whrer in St. Plten zurechtgefunden und

    den kurzen Weg vom Bahnhof zur HTL St. Plten zurckgelegt haben, ging es

    sogleich mit den Prfungen los:

    Nach einer Hrbung zum Thema Camino de Santiago, einem Pilgerweg in

    Spanien, musste jede/r KandidatIn einzeln ber das Gehrte sprechen, anschlieend

    wurde noch eine Frage zum Thema El mundo digital (Digitale Welt) gestellt. Auf

    letzteres bereiteten wir uns schon im Spanisch Unterricht mit Fr. Prof. Kntig

    ausgiebig vor. Etwa 30 Minuten dauerte so das Gesprch vor einer dreikpfigen Jury,

    die aus einer spanischen Native Speakerin und zwei Spanisch Professoren bestand.

    Da dieser die Entscheidung nicht leicht gemacht wurde, wurden danach die besten

    vier Kandidaten zu einem Rollenspiel eingeladen. In dieser zweiten und letzten

    Runde schlielich fhrten die Schlerinnen und Schler aus Niedersterreich eine

    Diskussion ber das Thema los differentes tipos de vacaciones (die verschiedenen

    Ferientypen), wobei jeder Schler in eine Rolle schlpfen musste, und sich 10

    Minuten auf die Debatte vorbereiten konnte.

    Um 18 Uhr fand im Festsaal der Niedersterreichischen Arbeiterkammer die

    Siegerehrung statt, und die jeweils 3 Besten jeder Sprachkategorie durften ihre

    Urkunde sowie zahlreiche tolle Preise entgegennehmen.

    Nikola Whrer und Verena Schnol, beide Schlerinnen des Wahlpflichtfaches

    Spanisch der 8. Klasse, belegten einen hervorragenden 2. und 5. Platz.

    Felicidades!