of 20 /20
Auswertung Evaluation Schnellverbindungsglieder Quick links

Auswertung Evaluation - images.prolighting.deimages.prolighting.de/manuals/00045960.pdf · 7 mm 27500 N 27.5 kN 2750 dN 550 kg 8 mm 35000 N 35 kN 3500 dN 700 kg 9 mm 45000 N 45 kN

  • Upload
    others

  • View
    12

  • Download
    0

Embed Size (px)

Citation preview

Page 1: Auswertung Evaluation - images.prolighting.deimages.prolighting.de/manuals/00045960.pdf · 7 mm 27500 N 27.5 kN 2750 dN 550 kg 8 mm 35000 N 35 kN 3500 dN 700 kg 9 mm 45000 N 45 kN

AuswertungEvaluation

SchnellverbindungsgliederQuick links

Page 2: Auswertung Evaluation - images.prolighting.deimages.prolighting.de/manuals/00045960.pdf · 7 mm 27500 N 27.5 kN 2750 dN 550 kg 8 mm 35000 N 35 kN 3500 dN 700 kg 9 mm 45000 N 45 kN

00045959.DOC, Version 1.02/20

AUSWERTUNG

GESETZLICHE ZUORDNUNGNach BGV C1:1998-04 in Verbindung mit der BGI 810-2:2002-01:

Anschlagmittel, Verbindungselement, auch Gruppe Sicherungsseile und Sicherungsketten

BGI 810-2:2002-01 Aufhängungen:

Page 3: Auswertung Evaluation - images.prolighting.deimages.prolighting.de/manuals/00045960.pdf · 7 mm 27500 N 27.5 kN 2750 dN 550 kg 8 mm 35000 N 35 kN 3500 dN 700 kg 9 mm 45000 N 45 kN

00045959.DOC, Version 1.03/20

NORMATIVE EINORDNUNGDie berufsgenossenschaflichen Informationsschriften beziehen sich auf folgende Normen:

DIN 56927:2009-03 Veranstaltungstechnik - Sicherungsseil für zu sichernde Gegenstände bis 60 kgEigengewicht - Maße, sicherheitstechnische Anforderungen und PrüfungDIN EN 10204:2005-01 Metallische Erzeugnisse - Arten von Prüfbescheinigungen

Page 4: Auswertung Evaluation - images.prolighting.deimages.prolighting.de/manuals/00045960.pdf · 7 mm 27500 N 27.5 kN 2750 dN 550 kg 8 mm 35000 N 35 kN 3500 dN 700 kg 9 mm 45000 N 45 kN

00045959.DOC, Version 1.04/20

BGI 810-3:2007-03 Lasten über Personen

BetriebskoeffizientVereinfacht ermittelt sich der Betriebskoeffizient aus dem Verhältnis von Bruchlast zur Tragfähigkeit(Nennlast) eines Teiles. Betriebskoeffizienten sind in der Neunten Verordnung zum Geräte- und Produkt-sicherheitsgesetz Anhang 1 Punkt 4.1.2.5 für Anschlagmittel festgelegt.In den Herstellungsnormen (DIN-Normen) sind für andere Komponenten (zum Beispiel Drahtseile, Ketten,Schellen) der Aufhängungen die Betriebskoeffizienten bestimmt.

Der Betriebskoeffizient ist 5.

Page 5: Auswertung Evaluation - images.prolighting.deimages.prolighting.de/manuals/00045960.pdf · 7 mm 27500 N 27.5 kN 2750 dN 550 kg 8 mm 35000 N 35 kN 3500 dN 700 kg 9 mm 45000 N 45 kN

00045959.DOC, Version 1.05/20

3. Bereitstellung und Benutzung der ArbeitsmittelZur Erläuterung der Begriffe sind in nachfolgender Abbildung die Arbeitsmittel im Kraftfluss dargestellt:

3.2 AnschlagmittelAnschlagmittel sind die verbindenden Teile – zum Beispiel Schnellverbindungsglieder, Schäkel, Seile,Hebebänder – zwischen Tragmittel und Last. Sie müssen bezüglich der auftretenden Belastungen entsprechendbeschaffen und ausreichend bemessen sein.Für Anschlagmittel im Veranstaltungsbereich gilt das Prinzip der Eigensicherheit – vergleiche 2.1.

Für Anschlagmittel aus dem Hebezeugbereich wird die Tragfähigkeit häufig mit der Bezeichnung WLL (WorkingLoad Limit) angegeben. Diese Anschlagmittel dürfen maximal mit dem 0,5-fachen Wert der vom Herstellerangegebenen Tragfähigkeit belastet werden.

Page 6: Auswertung Evaluation - images.prolighting.deimages.prolighting.de/manuals/00045960.pdf · 7 mm 27500 N 27.5 kN 2750 dN 550 kg 8 mm 35000 N 35 kN 3500 dN 700 kg 9 mm 45000 N 45 kN

00045959.DOC, Version 1.06/20

Für andere Arbeitsmittel wird die Tragfähigkeit (WLL) analog berechnet.

3.3 VerbindungselementeIm Kraftfluss zwischen Anschlagpunkt am Bauwerk, den Anschlagmitteln und der Last werdenunterschiedliche Verbindungselemente eingesetzt. Verbindungselemente werden ebenfalls beim Einsatz vonSekundärsicherungen verwendet.Für Verbindungselemente gelten die Festlegungen nach Abschnitt 2 „Grundsätzliche Sicherheitsanfor-derungen“.Die Auswahl und Dimensionierung muss nach der zu erwartenden Belastung erfolgen.Insbesondere kommen folgende Arten von Verbindungselementen zum Einsatz:■ speziell zum Halten von Lasten über Personen in der Veranstaltungstechnik bestimmte Elemente(Tabelle 6 a)■ Verbindungselemente aus dem Bereich der persönlichen Schutzausrüstung oder zum BeispielBergsteigerausrüstung (Tabelle 6 b)■ Verbindungselemente, die für den allgemeinen Hebezeugbetrieb vorgesehen sind. Diese werden nur mitder Hälfte der vom Hersteller angegebenen Tragfähigkeit belastet (Tabelle 6 c)Verbindungselemente sind vom Hersteller mit einer Kennzeichnung zu versehen:

Speziell zum Halten von Lasten über Personen in der Veranstaltungstechnik bestimmte Elemente.

Page 7: Auswertung Evaluation - images.prolighting.deimages.prolighting.de/manuals/00045960.pdf · 7 mm 27500 N 27.5 kN 2750 dN 550 kg 8 mm 35000 N 35 kN 3500 dN 700 kg 9 mm 45000 N 45 kN

00045959.DOC, Version 1.07/20

Verbindungselemente, die für den allgemeinen Hebezeugbetrieb vorgesehen sind. Diese sind in derRegel nur mit der Hälfte der vom Hersteller angegebenen Tragfähigkeit zu belasten.

BenutzungIneinander greifende Elemente einer Verbindung, zum Beispiel Schäkel und Kausche einerSeilendverbindung sind so auszuwählen, dass sie mechanisch kompatibel und bei geschlossenerVerbindung frei beweglich sind. Auch die Gefahr einer Kerbwirkung bei Verbindung unterschiedlich harterMaterialien ist zu beachten.

FehlanwendungFehlt die Tragfähigkeit- oder WLL-Angabe auf dem Verbindungselement oder liegen keine Herstelleran-gaben vor, ist der Einsatz nicht zulässig. Sichtbar beschädigte Verbindungselemente werden der Nutzungentzogen.

Page 8: Auswertung Evaluation - images.prolighting.deimages.prolighting.de/manuals/00045960.pdf · 7 mm 27500 N 27.5 kN 2750 dN 550 kg 8 mm 35000 N 35 kN 3500 dN 700 kg 9 mm 45000 N 45 kN

00045959.DOC, Version 1.08/20

EG-Maschinenrichtlinie 98/37/EG, Seite 34:

DIN 56927:2009-03

5.2 Verbindungsglied5.2.1 AuswahlUm ein geeignetes Verbindungselement auswählen zu können, ist zuerst die erforderliche Mindestbruchkraftdes Verbindungsglieds aus den Tabellen 1 bis 4 zu ermitteln, die bei einem Absturz der zu sichernden Lastauftreten könnte.Das zur Anwendung kommende Verbindungselement muss mindestens diese Bruchkraft sicherstellen undmuss aus nichtbrennbarem, metallischen Werkstoff sein.Nach einem Absturz muss das Verbindungselement aus dem Betrieb entfernt werden.

5.2.2 Schnellverbindungsglied mit Überwurfmutter5.2.2.1 Maße, BezeichnungMaße in Millimeter.Allgemeintoleranzen: DIN ISO 2768-1, Toleranzbereich c.Nicht angegebene Einzelheiten sind zweckentsprechend zu wählen.Form A: kleine Öffnung.Form B: große Öffnung.In Bild 1 ist ein Schnellverbindungsglied mit Überwurfmutter dargestellt.

Page 9: Auswertung Evaluation - images.prolighting.deimages.prolighting.de/manuals/00045960.pdf · 7 mm 27500 N 27.5 kN 2750 dN 550 kg 8 mm 35000 N 35 kN 3500 dN 700 kg 9 mm 45000 N 45 kN

00045959.DOC, Version 1.09/20

Bezeichnung eines Schnellverbindungsgliedes:

Maße und Kenn-Nummern eines Schnellverbindungsgliedes der Form A mit kleiner Öffnung sind in Tabelle5 und der Form B mit großer Öffnung in Tabelle 6 angegeben.

ANMERKUNG Für die Auswahl ist die Bruchkraft zu beachten. Das Sicherungsseil und dasVerbindungsglied werden nach dynamischen Werten ausgelegt.

5.3 Verbindungsglied ähnlich 5.2Diese Verbindungsglieder müssen eindeutig gekennzeichnet sein.Die Bruchkraft des Verbindungsglieds muss größer oder gleich der erforderlichen Mindestbruchkraft desVerbindungsglieds aus den Tabellen 1 bis 4 sein.

5.4 SchäkelIn DIN 82101 wird für jede Ausführung eine zulässige Beanspruchung in kN angegeben. Der enthalteneSicherheitsfaktor wird nicht angegeben. Deshalb sollte die zulässige Beanspruchung mindestens gleich odergrößer sein als die erforderlichen Mindestbruchkraft des Verbindungsglieds aus den Tabellen 1 bis 4.

6 Nachweise6.1 FestigkeitsnachweisFür jedes Sicherungsseil ist ein Werkszeugnis 2.2. nach DIN EN 10204:2005-01 beizubringen. Aus diesemmüssen die Mindestbruchkraft für das konfektionierte Drahtseil und das verwendete Verbindungsglied für

Page 10: Auswertung Evaluation - images.prolighting.deimages.prolighting.de/manuals/00045960.pdf · 7 mm 27500 N 27.5 kN 2750 dN 550 kg 8 mm 35000 N 35 kN 3500 dN 700 kg 9 mm 45000 N 45 kN

00045959.DOC, Version 1.010/20

jede zugelassene Betriebslage hervorgehen. Bei Erzeugnissen, die nach einer DIN-Norm hergestelltwerden, muss diese angegeben werden.

8 BenutzerinformationIn der Benutzerinformation sind mindestens folgende Hinweise aufzunehmen:a) nach einem Absturz oder sichtbaren Beschädigung sind Sicherungsseile aus dem Betrieb zu entfernen.Sie dürfen nicht wieder verwendet werden;b) nach der Montage eines Sicherungsseiles ist zu prüfen, ob das oder die Verbindungsglieder richtigverschlossen ist und ob sich kein größerer Fallweg als 0,2 m ergeben kann;c) dass die Werkszeugnisse vorliegen müssen.d) die Kennzeichnung des Verbindungsglieds;e) dass die Anwendung nur im voll geschlossenen Zustand des Verbindungsglieds erfolgen darf;f) dass Biegebeanspruchungen am Verbindungsglied zu vermeiden sind.

Page 11: Auswertung Evaluation - images.prolighting.deimages.prolighting.de/manuals/00045960.pdf · 7 mm 27500 N 27.5 kN 2750 dN 550 kg 8 mm 35000 N 35 kN 3500 dN 700 kg 9 mm 45000 N 45 kN

00045959.DOC, Version 1.011/20

VPLT. SR1.0 Bereitstellung und Benutzung von Traversensystemen, Seite 12

Page 12: Auswertung Evaluation - images.prolighting.deimages.prolighting.de/manuals/00045960.pdf · 7 mm 27500 N 27.5 kN 2750 dN 550 kg 8 mm 35000 N 35 kN 3500 dN 700 kg 9 mm 45000 N 45 kN

00045959.DOC, Version 1.012/20

KONSTRUKTIONBei Schnellverschlussgliedern gibt es zwei Bauformen: A mit kleiner Öffnung und B mit großer Öffnung.

Schnellverschlussglieder müssen mindestens die in DIN 56927 geforderte Bruchkraft aufweisen.

Es gibt gestempelte und ungestempelte Ware. Ungestempelte Ware kann verwendet werden, wenn die WLLder in DIN 56927 geforderten Bruchkraft geteilt durch fünf entspricht.

Geforderte Tragfähigkeit laut DIN 56927:2009-03, Tabelle 5 und Tabelle 6

Durchmesser Bruchkraft (N) Bruchkraft (kN) Bruchkraft (dN) WLL3 mm 2500 N 2,5 kN 250 dN 50 kg3.5 mm 5000 N 5 kN 500 dN 100 kg4 mm 9000 N 9 kN 900 dN 180 kg5 mm 14000 N 14 kN 1400 dN 280 kg6 mm 20000 N 20 kN 2000 dN 400 kg7 mm 27500 N 27.5 kN 2750 dN 550 kg8 mm 35000 N 35 kN 3500 dN 700 kg9 mm 45000 N 45 kN 4500 dN 900 kg10 mm 55000 N 55 kN 5500 dN 1100 kg12 mm 75000 N 75 kN 7500 dN 1500 kg14 mm 110000 N 110 kN 11000 dN 2200 kg

DOKUMENTATION

TerminologieVerbindungselemente, Schnellverbindungsglieder, Schnellverbindungsglied mit Überwurfmutter, Glieder

Tragmittel Load bearing linesAnschlagmittel Attachment gearLastaufnahmemittel Holding mechanismFlügelschraube Wing boltGewinde ThreadFlügelmutter Wing nutMindestbruchkraft Minimum breaking force

Page 13: Auswertung Evaluation - images.prolighting.deimages.prolighting.de/manuals/00045960.pdf · 7 mm 27500 N 27.5 kN 2750 dN 550 kg 8 mm 35000 N 35 kN 3500 dN 700 kg 9 mm 45000 N 45 kN

00045959.DOC, Version 1.013/20

Katalog 2008/2009:

Schnellverbindungsglied Typ B-200Best.-Nr. 50301640

EUROLITE SchnellverbinderDie EUROLITE Schnellverbindungsglieder ensprechen den aktuellen berufsgenossenschaftlichenVorschriften aus der BGI 810-3:2007-03 Lasten über Personen und wurden auf Grundlage der deutschenNorm DIN 56927:2009-03 konstruiert.Die Schnellverbindungsglieder werden von einem renommierten deutschen Hersteller gefertigt und bei derLGA von einem unabhängigen, akkreditierten Institut überprüft. Die dort ermittelte Bruchlast wird im von derBerufsgenossenschaft geforderten Werkszeugnis nach DIN EN 10204 dokumentiert.Somit kann der Anwender diese Schnellverbindungsglieder bedenkenlos im Bereich der BGV C1 anwenden,um Lasten über Personen zu sichern.

Amtliches Schnellverbindungsglied• Gemäß DIN 56026• Nenngröße: 6 mm• Form B (lang)• Galvanisch verzinkt• Kennzahl: 200• Stempelung: DIN 56926 B 200• Werkszeugnis nach DIN EN 10204 im Download-Bereich

Technische Daten:Max. Last WLL (5-fach): 400 kgMax. Last BGV C1 (10-fach): 200 kgMaulweite: 14,5 mmMaße: 73 x 30 mmGewicht: 40 g

Ab Katalog 2010/2011:

Schnellverbindungsglied Typ A-50Best.-Nr. 50301642

EUROLITE SchnellverbinderDie EUROLITE Schnellverbindungsglieder ensprechen den aktuellen berufsgenossenschaftlichenVorschriften aus der BGI 810-3:2007-03 Lasten über Personen und wurden auf Grundlage der deutschenNorm DIN 56927:2009-03 konstruiert.Die Schnellverbindungsglieder werden von einem renommierten deutschen Hersteller gefertigt und bei derLGA von einem unabhängigen, akkreditierten Institut überprüft. Die dort ermittelte Bruchlast wird im von derBerufsgenossenschaft geforderten Werkszeugnis nach DIN EN 10204 dokumentiert.Somit kann der Anwender diese Schnellverbindungsglieder bedenkenlos im Bereich der BGV C1 anwenden,um Lasten über Personen zu sichern.

Amtliches Schnellverbindungsglied• Gemäß DIN 56927:2009-03• Nenngröße: 3,5 mm• Form A (kurz)• Galvanisch verzinkt

Page 14: Auswertung Evaluation - images.prolighting.deimages.prolighting.de/manuals/00045960.pdf · 7 mm 27500 N 27.5 kN 2750 dN 550 kg 8 mm 35000 N 35 kN 3500 dN 700 kg 9 mm 45000 N 45 kN

00045959.DOC, Version 1.014/20

• Kennzahl: 50• Stempelung: DIN 56926 A 50• Werkszeugnis nach DIN EN 10204 im Download-Bereich

Technische Daten:Max. Last WLL (5-fach): 100 kgMax. Last BGV C1 (10-fach): 50 kgKennzeichnung: DIN 56926-A-50Temperaturbereich: -40° C bis +100° CDurchmesser: 3,5 mmForm: A - kleine ÖffnungNorm: DIN 56927:2009-03Maulweite: 5 mm

Schnellverbindungsglied Typ A-90Best.-Nr. 50301644

EUROLITE SchnellverbinderDie EUROLITE Schnellverbindungsglieder ensprechen den aktuellen berufsgenossenschaftlichenVorschriften aus der BGI 810-3:2007-03 Lasten über Personen und wurden auf Grundlage der deutschenNorm DIN 56927:2009-03 konstruiert.Die Schnellverbindungsglieder werden von einem renommierten deutschen Hersteller gefertigt und bei derLGA von einem unabhängigen, akkreditierten Institut überprüft. Die dort ermittelte Bruchlast wird im von derBerufsgenossenschaft geforderten Werkszeugnis nach DIN EN 10204 dokumentiert.Somit kann der Anwender diese Schnellverbindungsglieder bedenkenlos im Bereich der BGV C1 anwenden,um Lasten über Personen zu sichern.

Amtliches Schnellverbindungsglied• Gemäß DIN 56927:2009-03• Nenngröße: 4 mm• Form A (kurz)• Galvanisch verzinkt• Kennzahl: 90• Stempelung: DIN 56926 A 90• Werkszeugnis nach DIN EN 10204 im Download-Bereich

Technische Daten:Max. Last WLL (5-fach): 180 kgMax. Last BGV C1 (10-fach): 90 kgKennzeichnung: DIN 56926-A-90Temperaturbereich: -40° C bis +100° CDurchmesser: 4 mmForm: A - kleine ÖffnungNorm: DIN 56927:2009-03Maulweite: 5,5 mmMaße: 41 x 22 mmGewicht: 12 g

Page 15: Auswertung Evaluation - images.prolighting.deimages.prolighting.de/manuals/00045960.pdf · 7 mm 27500 N 27.5 kN 2750 dN 550 kg 8 mm 35000 N 35 kN 3500 dN 700 kg 9 mm 45000 N 45 kN

00045959.DOC, Version 1.015/20

Schnellverbindungsglied Typ A-140Best.-Nr. 50301646

EUROLITE SchnellverbinderDie EUROLITE Schnellverbindungsglieder ensprechen den aktuellen berufsgenossenschaftlichenVorschriften aus der BGI 810-3:2007-03 Lasten über Personen und wurden auf Grundlage der deutschenNorm DIN 56927:2009-03 konstruiert.Die Schnellverbindungsglieder werden von einem renommierten deutschen Hersteller gefertigt und bei derLGA von einem unabhängigen, akkreditierten Institut überprüft. Die dort ermittelte Bruchlast wird im von derBerufsgenossenschaft geforderten Werkszeugnis nach DIN EN 10204 dokumentiert.Somit kann der Anwender diese Schnellverbindungsglieder bedenkenlos im Bereich der BGV C1 anwenden,um Lasten über Personen zu sichern.

Amtliches Schnellverbindungsglied• Gemäß DIN 56927:2009-03• Nenngröße: 5 mm• Form A (kurz)• Galvanisch verzinkt• Kennzahl: 140• Stempelung: DIN 56926 A 140• Werkszeugnis nach DIN EN 10204 im Download-Bereich

Technische Daten:Max. Last WLL (5-fach): 280 kgMax. Last BGV C1 (10-fach): 140 kgKennzeichnung: DIN 56926-A-200Temperaturbereich: -40° C bis +100° CDurchmesser: 6 mmForm: A - kleine ÖffnungNorm: DIN 56926:1997-10, DIN 56927:2009-03Maulweite: 6,5 mmMaße: 50 x 25 mmGewicht: 22 g

Schnellverbindungsglied Typ A-200Best.-Nr. 50301648

EUROLITE SchnellverbinderDie EUROLITE Schnellverbindungsglieder ensprechen den aktuellen berufsgenossenschaftlichenVorschriften aus der BGI 810-3:2007-03 Lasten über Personen und wurden auf Grundlage der deutschenNorm DIN 56927:2009-03 konstruiert.Die Schnellverbindungsglieder werden von einem renommierten deutschen Hersteller gefertigt und bei derLGA von einem unabhängigen, akkreditierten Institut überprüft. Die dort ermittelte Bruchlast wird im von derBerufsgenossenschaft geforderten Werkszeugnis nach DIN EN 10204 dokumentiert.Somit kann der Anwender diese Schnellverbindungsglieder bedenkenlos im Bereich der BGV C1 anwenden,um Lasten über Personen zu sichern.

Page 16: Auswertung Evaluation - images.prolighting.deimages.prolighting.de/manuals/00045960.pdf · 7 mm 27500 N 27.5 kN 2750 dN 550 kg 8 mm 35000 N 35 kN 3500 dN 700 kg 9 mm 45000 N 45 kN

00045959.DOC, Version 1.016/20

Amtliches Schnellverbindungsglied• Gemäß DIN 56927:2009-03• Nenngröße: 6 mm• Form A (kurz)• Galvanisch verzinkt• Kennzahl: 200• Stempelung: DIN 56926 A 200• Werkszeugnis nach DIN EN 10204 im Download-Bereich

Technische Daten:Max. Last WLL (5-fach): 400 kgMax. Last BGV C1 (10-fach): 200 kgKennzeichnung: DIN 56926-A-200Temperaturbereich: -40° C bis +100° CDurchmesser: 6 mmForm: A - kleine ÖffnungNorm: DIN 56927:2009-03Maulweite: 7,5 mmMaße: 58 x 27 mmGewicht: 30 g

Internet-ShopDie Katalogtexte bewerben bis 22.10.2008 die Glieder ohne WLL:

Page 17: Auswertung Evaluation - images.prolighting.deimages.prolighting.de/manuals/00045960.pdf · 7 mm 27500 N 27.5 kN 2750 dN 550 kg 8 mm 35000 N 35 kN 3500 dN 700 kg 9 mm 45000 N 45 kN

00045959.DOC, Version 1.017/20

Im Internet-Shop wurde 2008 eingefügt, dass die Artikel nicht für Sicherungsseile verwendet werden dürfen.

Ab 23.10.2008 Angabe der technischen Daten mit WLL etc.:

Page 18: Auswertung Evaluation - images.prolighting.deimages.prolighting.de/manuals/00045960.pdf · 7 mm 27500 N 27.5 kN 2750 dN 550 kg 8 mm 35000 N 35 kN 3500 dN 700 kg 9 mm 45000 N 45 kN

00045959.DOC, Version 1.018/20

Page 19: Auswertung Evaluation - images.prolighting.deimages.prolighting.de/manuals/00045960.pdf · 7 mm 27500 N 27.5 kN 2750 dN 550 kg 8 mm 35000 N 35 kN 3500 dN 700 kg 9 mm 45000 N 45 kN

00045959.DOC, Version 1.019/20

Der Informationsstand dieser Publikation entspricht dem Zeitpunkt der Drucklegung.

Erstellt: von Doku1 am 30.03.09 20:30Geändert: von Doku1 am 30.03.09 21:26Gedruckt: am 25.11.09 12:42

Bitte beachten Sie: Technische Änderungen ohne vorherige Ankündigung und Irrtum vorbehalten.25.11.2009 ©

Page 20: Auswertung Evaluation - images.prolighting.deimages.prolighting.de/manuals/00045960.pdf · 7 mm 27500 N 27.5 kN 2750 dN 550 kg 8 mm 35000 N 35 kN 3500 dN 700 kg 9 mm 45000 N 45 kN

00045959.DOC, Version 1.020/20

EVALUATION

The information basis of this publication corresponds with the date of printing.

Created: by Doku1 30.03.09 20:30Modified: by Doku1 30.03.09 21:26Printed: 25.11.09 12:42

Please note: Every information is subject to change without prior notice. 25.11.2009 ©