Click here to load reader

Kooperation im Ostseeraum – Herausforderungen für die Zukunft

  • View
    39

  • Download
    7

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Kooperation im Ostseeraum – Herausforderungen für die Zukunft. Dr. Claus-Friedrich Laaser (Institut für Weltwirtschaft an der Universität Kiel) Präsentation auf der Tagung „Zukunft Ostsee – Modellregion oder Ostseeromantik?“ der Europa-Union Schleswig-Holstein in Kiel am 30. September 2011. - PowerPoint PPT Presentation

Text of Kooperation im Ostseeraum – Herausforderungen für die Zukunft

  • Kooperation im Ostseeraum Herausforderungen fr die ZukunftDr. Claus-Friedrich Laaser (Institut fr Weltwirtschaft an der Universitt Kiel)

    Prsentation auf der Tagung Zukunft Ostsee Modellregion oder Ostseeromantik? der Europa-Union Schleswig-Holstein in Kiel am 30. September 2011

  • Inhalt: Was ich Ihnen heute vorstellen mchteEinige Eckdaten und empirische Ergebnisse zur relativen Bedeutung des Ostseeraums, auch aus deutscher Sicht Kooperation (und Integration als verwandter Begriff) was aus konomischer Sicht dazu zu sagen ist Die konkrete Kooperation im Ostseeraum ein kurzer berblickFazit: Was kann und muss die Kooperation der Ostseeanrainer leisten, vor welchen Herausforderungen steht sie?

  • 1. Zur Bedeutung des OstseeraumsDie Ostsee: Seit dem EU-Beitritt Polens, Estlands, Lettlands and Litauens am 1. Mai 2004 ist sie beinahe ein EU-Binnenmeer Die Skandinavischen Lnder gehren zu den reichsten Lndern (gemessen am Pro-Kopf-Einkommen), whrend die neuen EU-Mitglieder noch weit unter dem EU-Durchschnitt liegen. Als Teil der Weltmeere ist die Ostsee einer der von der Handelsschifffahrt am intensivsten befahrenen Meeresabschnitte schon Ende der 80er Jahre wurden hier 8 Prozent der Ladungstonnage der Schifffahrt weltweit auf 0,15 Prozent der Meeresflche der Welt befrdertSource: Hanell et al., The Baltic Sea Region Yesterday, Today and Tomorrow - Main Spatial Trends, Nordregio WP 2000:10, Stockholm 2000.

  • 1.1 Abgrenzung des OstseeraumsDie Abgrenzung des Ostseeraums variiert allerdings je nach Untersuchungsobjekt Karte auf der vorigen Folie: Abgrenzung der VASAB-Initiaitve Visions and Strategies Around the Baltic Sea 2010 von 1992 zur Kooperation in Umweltfragen und RaumplanungEinige Flsse flieen Richtung Ostsee, daher wurde hier Weirussland einbezogen Z.B. in transportwirtschaftlicher Abgrenzung, die fr die intensive Schifffahrt relevant ist, schliet die Ostsee Norwegen mit ein. Die Grenze zwischen Ost- und Nordsee wird durch eine Linie gezogen, die Hanstholm/DK und Lindesnes/NOR miteinander verbindet. Im Ostseerat (Council of the Baltic Sea States CBSS) ist zustzlich noch Island Mitglied wegen der engen nordischen KooperationQuelle: Wikipedia

  • Wirtschaftliche Bedeutung des OstseeraumsIn wirtschaftlicher Hinsicht ist der Ostseeraum durchaus bedeutend,Im Norden und Westen gehren Lnder mit hohen Pro-Kopf-Einkommen zu den AnrainernInnerhalb Deutschlands muss man das fr die an die Ostsee grenzenden Bundeslnder allerdings etwas relativierenEr wird aber auch stets berschtzt,Wenn man einfach die Bruttoinlandsprodukte (BIP) aller Anrainerstaaten, auch der groen, in ihrer Gesamtheit addiert und dabeiStillschweigend unterstellt, der Ostseeraum als Wirtschaftsraum wrde alle Regionen der Anrainerstaatenim Sden bis zur Zugspitze,Im Sdosten bis zu den Karpaten und im Osten bis weit ber Wladiwostok hinaus bis zur Beringstrae umfassen

  • Der Ostseeraum im europischen KontextQuelle: EU-Kommission, Generaldirektion Erweiterung

    Unmittelbare Anrainerregionen in den greren Anrainerstaaten

    Norwegen auch noch ein Anrainer im Hinblick auf das Verkehrssystem Ostsee und Kooperation in Skandinavien

  • Deutschland: nur ein Bruchteil gehrt wirtschaftlich zum OstseeraumHinsichtlich des Bruttoinlandsprodukts (BIP) gehren nur rund 8 Prozent Deutschlands zum OstseeraumNmlich die unmittelbar angrenzenden Lnder :Schleswig-Holstein (S-H)Mecklenburg-Vorpommern (M-V)(Hamburg (HH) kann man mit gutem Willen noch zum Ostseeraum hinzurechnen wegen seiner groen Bedeutung als Hubport fr den Schiffsverkehr auf der Ostsee)S-H und M-V gehren zu den weniger wohlhabenden Bundeslndern im Gegensatz zu HH, das als Stadtstaat allerdings eine Sonderolle innehatDie Exporte dieser 3 Lnder machen ungefhr 5,5 Prozent der gesamten deutschen Exporte ausAnteil am BIP

  • hnlich muss man bei Polen und der Russischen Fderation die Zugehrigkeit zum Ostseeraum korrigierenEs wre gleichfalls nicht angemessen, beide Lnder wirtschaftlich zur Gnze dem Ostseeraum zuzurechnenPolen weist lange Landgrenzen mit Mitteleuropa auf undkonzentriert seinen Handel auf ZentraleuropaRussische Fderation erstreckt sich ber zwei Kontinenteunterhlt vielfltige Wirtschaftsbeziehungen ber den Ostseeraum hinausDaher ist auch hier das dem Ostseeraum i.e.S. zuzurechnende BIP nur ein Bruchteil desjenigen der GesamtstaatenPolen: Die Wojewodschaften an der Ostsee machen ca. 13 % des polnischen BIPs ausRussische Fderation: die Oblaste an der Ostsee machen ca. 6 % des russischen BIPs aus

  • 1.2 Bruttoinlandsprodukt des Ostseeraums im engeren SinneSkandinavische Lnder: Hohe Pro-Kopf-Einkommen, bis zum 7-fachen des WeltdurchschnittsZugleich aber nur dnn besiedelt vergleichsweise geringe Marktgre (= gemessen am gesamten BIP) Zhlt man die Marktgre des Ostseeraums im engeren Sinne zusammen, also im Falle von PL, RUS und D nur die unmittelbaren Anrainerregionen, dann kommt man auf = etwas mehr als 2,6 Prozent des Welt-BIPs,davon macht ganz Skandinavien (einschlielich NOR) rund 2 Prozent aus,von Deutschland (ganz D erreicht 5 Prozent des Welt-BIP) werden nur 0,4 Prozent einbezogen,und der stliche Ostseeraum Data of 2009, PCI in constant US-$ of 2000Data of 2009, GDP in 10^9 constant US-$ of 2000Source: The World Bank, World Development Indicators

    2009PCI (US-$)World = 100NOR40936698DK30548521S30899527FIN26496452GER24410416

    2009GDP (10^9 US-$)P.c. of world (total countr.)P.c. of world (BSR in a narrower sense)GER19985,00,41S2870,70,7NOR1980,50,5DK1690,40,4FIN1410,40,4

  • Bruttoinlandsprodukt des Ostseeraums im engeren SinneDie Lnder im stlichen Ostseeraum:Polen und Russland: moderate Pro-Kopf-Einkommen, nur knapp ber oder deutlich unter dem WeltdurchschnittDaher auch bestenfalls moderate Marktgren (= BIP)Baltischen Staaten Estland, Lettland und Litauen: per se kleine MrkteMarktgren gemessen anhand des BIP:stliche Ostseeanrainerstaaten insgesamt (nicht nur unmittelbare Ostseeregionen): ca. 1,7 Prozent des Welt-BIP,Ostseeregionen i.e.S.: 0,23 Prozent des Welt-BIP.Data of 2009, PCI in constant US-$ of 2000Data of 2009, GDP in 10^9 constant US-$ of 2000Source: The World Bank, World Development Indicators

    2009PCI (US-$)World = 100EST6113104PL6331108LAT497385LIT515488RUS280548

    2009GDP (10^9 US-$)P.c. of world (total countr.)P.c. of world (BSR in a narrower sense)RUS3981,00,06PL2410,60,08LIT170,040,04LET110,030,03EST80,020,02

  • 1.3 Ostseehandel Die Grenverhltnisse der verschiedenen Mrkte machen sich dementsprechend auch bei der Handelsverflechtung bemerkbar,Im deutschen Auenhandel sind die Ostseeanrainer daher erst ab Rang 10 vertretenPolen bei den Exporten, die Russische Fderation bei den ImportenAber eben auch nur die ganzen Lnder auch weit jenseits der engeren Ostseeregion

  • Ostseehandel aus deutscher Perspektive: Top 10-Ziellnder deutscher Exporte 2010Polen ist das einzige Land aus dem Ostseeraum, das unter den Top 10 der deutschen Exporthandelspartner auftaucht. Dagegen sind 4 Nordseeanrainer bzw. 5 Lnder der Eurobanane in dieser Liste zu finden.Quelle: Statistisches Bundesamt, Rangfolge der Handelspartner im Auenhandel der Bundesrepublik Deutschland

    Dt.IM

    GermanyGermanyGermany

    Special Trade by country: Imports in thsd. Special Imports in thsd. Imports in percent of total

    COUNTRY20062005200420032002200120001999199819971996199519941993199219911991-20031991-20041991-20062006200520042003200220012000199919981997199619951994199319921991COUNTRY2006200520042003200220012000199919981997199619951994199319921991

    Total731478804628086808577363252534534079518531698542773724538311892444796643423451704394793520352995286339617500315444274289644388322363753325275442410964146422849797454966423Total731478804628086808577363252534534079518531698542773724538311892444796643423451704394793520352995286339617500315444274289644388322363753325275442Total100100100100100100100100100100100100100100100100

    EU349951038306745430288373460266497269262903538277077158274001251239703976231166787217048125198662739191785051175681874162466567194598079195943270222118130226850653239537851EU-15349951038306745430288373460266497269262903538277077158274001251239703976231166787217048125198662739191785051175681874162466567194598079195943270EU47.848.849.949.950.751.050.953.954.655.056.356.555.756.160.460.2

    Austria29895058260483762423659621452571210465932066360720497451182880491691228614869379139456591331116215030715135005791432083313757800167382061727380618611045EU-27427175528371254068350624585327628320318226117329073214319997526277298128264539422244439774221025957213054657192924799176459155207460782205602125Austria4.14.14.24.04.13.83.84.14.03.84.03.94.84.74.44.2

    Belgium( -1998: Belgium and Luxembourg)35499662288488602849957524148865246657872673510224611694216528482374294924245848224487212247917519453887173891272291785823463458229196402331820724425214EU-25421430531366698317346559772324135931315035793326011379317295338275018701262370876242540499219444026211545111191610370175465928206510130204707500Belgium( -1998: Belgium and Luxembourg)4.94.64.94.54.84.94.64.95.66.16.46.66.26.07.17.2

    Denmark + Faeroe102300861014083393404819499098927708491193958904333746121371274127520561667527265475635900479541839773985006908640751984276498887966834EU27-EU157147949359952887581863125763866252132255489342214329408735314725312040892549237420781287197600601592849612999361119120518764230Denmark + Faeroe1.41.61.61.81.81.71.71.71.71.91.91.91.91.92.32.1

    Finland8562354784639360442116366469613691464651215881376467526443400783859682348731036566543582495288827233490633364565446563645783915031639EU25-EU157147949359952887581863125763866252132255489342214329408735314725312040892549237420781287197600601592849612999361119120518764230Finland1.21.21.01.21.21.21.11.11.01.01.01.11.11.01.01.0

    France63490372537003055220376448544601482001