Unsere Schule - unsere Geschichte – unser Leben

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Unsere Schule - unsere Geschichte – unser Leben. Aus der Geschichte der Schule. 1924. 1924 war im Dorf Habarnoje die Schule der Unterstufe und sie gehorte zum Orsker Bezirk. Das ist der erste Lehrer der Schule. Er hiess Paramonow Ilja Iwanowitsch. 1933. - PowerPoint PPT Presentation

Text of Unsere Schule - unsere Geschichte – unser Leben

  • Unsere Schule - unsere Geschichte unser Leben.

  • 1924 war im Dorf Habarnoje die Schule der Unterstufe und sie gehorte zum Orsker Bezirk.Das ist der erste Lehrer der Schule. Er hiess Paramonow Ilja Iwanowitsch.

  • In der Schule der Unterstufe arbeiteten nur drei Lehrer.Der Leiter der Schule war Subbotin I.I.Dort waren die Lehrerin StokwischR. P. und derLehrer Schapkin I. P. tatig.Insgesamt lernten 15 Schuler in der Schule.

  • Die Leiterin der Schule war Epanischnikowa I. I.Hier arbeiteten auch Petrowa M. I. und Woroschilow P. P. Insgesamt lernten 17 Schuler in der Schule.

  • In den Jahren 1936-1937 bekam die Schule ihren ersten Nummer. Jetzt war sie die Schule N32.Der Leiter der Schule war Woroschilow P. P.Die Schule war mit den Lehrern der Grundschule des Orsker Bezirks erganzt worden.

  • In den Jahren 1953-1954 umbenannte man die Schule N32 in die Grundschule N40 des Chalilowskie Kreises des Tschkalowskier Gebietes.Der Direktor der Schule war Taraschuk T. E.In der Schule lernten 20 Schuler.

  • Tschkalowskier Gebiet, das Dorf Habarnoje, die Schule N32.In diesem Gebaude befand sich die Grundschule, in der die Kinder der Unterstufe lernten.

  • In diesem Gebaude lernten die Schuler der 5-6 Klassen.

  • In diesem Gebaude lernten die Schuler der7-8 Klassen.

  • 1961-1962 -hier war die Schule.

  • Im Jahre 1963 umbenannte man die Schule im Dorf Habarnoje in die achtjahrige Schule Nummer 13 der Stadt Nowotroizk.

  • Im Jahre 1981 wurde das neue Gebaude der Schule eroffnet. Seit dieser Zeit tragt unsere Schule die Nummer 4.

  • Bei der Eroffnung der Schule waren das Haupt der Stadt Nowotroizk Starowoitow A. A. und der Leiter der Bildungsverwaltung der Stadt Nowotroizk Pawlow W. I. anwesend.

  • Direktorin der Schule von 1972 bis 1984.

  • Direktor der Schule von 1988 bis 2001. Seit 2001 ist er der Leiter der Bildungsverwaltung unserer Stadt.

  • Direktorin der Schule von 1985 bis 1988 und von 2001 bis zum heutigen Tag.

  • Elisaweta Wasiljewna ist am 1. Januar 1930 im Dorf Mochowka Sorotschenski Kreises in der Bauernfamilie geboren. Ihr Vater starb den Heldentod im Marz 1942 neben Smolensk. Nach der achte Klasse studierte sie in der landwirtschaftlichen Fachschule und dann arbeitete sie als Agronom.Sie beschaftigte sich mit gesellschaftlicher Arbeit.Mischtschischina Elisaweta Wasiljewna

  • Sie arbeitete in den Komsomolorganisationen. 1955 verheiratete sie sich. Sie absolvierte parteipolitische Schule.Nach dieser Schule wurde sie Lehrerin. 12 Jahre war sie Direktor unserer Schule. Sie gab dreizehn Abgangszeugnisse. Jetzt arbeitet sie nicht, denn sie ist Rentnerin.

    Hier ist Elisaweta Wasiljewna 18 Jahre alt.

  • Rudenko Soja Iwanowna Soja Iwanowna ist am 15. September 1941 im Tscheljabensker Gebiet im Dorf Nowaja Pristan in der Bauernfamilie geboren. Sie beendete Misjagudowski padagogische Lehranstalt. Seit 1975 arbeitete sie in unserer Schule.

  • Soja Iwanowna arbeitete als Lehrerin siebenunddreissig Jahre. Sie gab zehn Abgangszeugnisse. Soja Iwanowna singt schon und gern, liest viel. In der Freizeit beschaftigt sie sich mit den Enkeln.

  • Schatilowa Lidija Iwanowna Lidija Iwanowna ist am 6. Dezember 1935 im Dorf Zarskoje Taschlinsker Gebiet in der Familie eines Lehrers geboren. Ihre Mutter war die Hausfrau. Ihr Vater war Mathematik und Physiklehrer von Beruf. Als Lidija 5. Jahre alt war, begann sie schon selbst lesen.Sie beendete Die 7 Klasse der Schule mit Auszeichnung und dann studierte sie in der Tschkalowski padagogische Schule.

  • Im Jahre 1958 verheiratete sie sich und fuhr mit ihrem Mann nach Adamowski Rayon.Dort arbeitete sie in der Schule vierzehn Jahre. Lidija Iwanowna sang, malte, tanzte gut und gern. Als Lidija Iwanowna nach Habarnoje kam, hatte sie schon in der Schule achtzehn Jahre gearbeitet.

  • In unserer Schule arbeitete sie acht Jahre (bis zum Jahre 1983). Jetzt ist sie Rentnerin, aber arbeitet noch. Sie ist Korrespondentin der Zeitung Gwardejetz Truda. Ihre Artikel, Gedichte,Erzahlungen werden sehr oft auf den Seiten der Zeitung Gwardejetz Truda gedruckt.

  • Aus der Zeitung Gwardejetz Truda.

  • Modina Walentina Nikolajewna Walentina Nikolajewna ist am 10 September 1945 im Dorf Habarnoje in der Familie der Kolchosbauern geboren. Die Mutter war die Leiterin des Kindergartens und ihr Vater war Viehpfleger. In der Schule beschaftigte sich Walentina mit gesellschaftlicher nutzlicher Arbeit. Im Jahre 1964 beendete sie die zehnte Klasse der Schule und ging ans Padagogische Institut.

  • 1968 verheiratete sie sich. Seit 1968 begann sie ihre Arbeit als Deutschlehrerin in der Schule des Dorfes Iriklinski. 1970 kehrte sie nach Habarnoje zuruck. Seit 1970 bis 1982 war Walentina Nikolajewna Deutschlehrerin in unserer Schule tatig. Dann lehrte sie die Kinder Russisch und Literatur. Walentina Nikolajewna fuhrte den Zirkel Rodnik, wo die Kinder die Geschichte unseres Dorfes erlernen.Sie gab funf Abgangszeugnisse. Seit 2005 ist sie Rentnerin.

  • Tkatschjowa Nina Michailowna Nina Michailowna ist am 8-9 Marz 1945 in Nowoorsk geboren. Ihr Vater war Brigadier der Traktoristenbrigade. Er war Kriegsteilnehmer. Als er schon Rentner war, arbeitete er in der Tankstelle. Ihre Mutter war zuerst Agronom von Beruf und spater war sie Verkauferin in einemGeschaft Sie war auch Leiterin der Bauabteilung. Nach dem Abitur ging Nina Michailowna in die padagogische Hochschule in der Stadt Orsk.Nach der Beendigung der Hochschule arbeitete sie mit ihrem Mann Michail Grigorjewitsch in Alexandrowskier Gebiet.

  • Im Dorf, wo sie gearbeitet haben, wohnen viele Deutschen.Im Jahre 1976 kehrten sie nach Chabarnoje zuruck.Seit dieser Zeit arbeitete sie als Russischlehrerin. In unserer Schule hat sie 35 Jahre gearbeitet. Sie gab sieben Abgangszeugnisse. Seit 2005 ist Nina Michailowna Rentnerin. Sie besitzt Autoritat bei den Schulern, Berufskollegen, Eltern.

  • Uchanjowa Raisa Alexandrowna Raisa Alexandrowna ist am 12. Juli 1940 in der turkmenischen Unionsrepublik in der Stadt Mory geboren. Als der Grosse Vaterlandische krieg beendet hat, fuhr ihre Familie nach Busuluk ab. Ihre Eltern waren Arbeiter.Nach der Schule beendete sie Orenburger Padagogische Lehranstalt.

  • Raisa AlexandrownaIm Jahre 1966 begann sie in unserer Schule arbeiten. In der alte Schule hat sie 26 Jahre gearbeitet, und noch vier Jahre war sie in der neue Schule tatig. Sie gab viele Abgangszeugnisse. Seit 1996 ist Raisa Alexandrowna Rentnerin. Jetzt fuhrt sie den Haushalt, arbeitet im Garten, hilft den Enkeln.

  • Unsere Lieblingslehrer

  • Kondorowa Maria IwanownaMaria Iwanowna ist die Lehrerin der Elementarschule.Sie ist am 26. September 1968 im Dorf Isjaknikitino Orenburger Gebiet geboren. Ihr Vater war Waldhuter von Beruf. Die Mutter war Melkerin von Beruf. Als das kleine Madchen aus dem Entbindungsheim nach Hause bringen, ging ihre Nachbarin zu Besuch.

  • Kondorowa M.I.Als sie das Madchen gesehen hatte, sagte sie: Nennen Sie das Madchen Mascha. Als sie gross wird, wahlt sie das Beruf einer Lehrerin. In derKindheit spielte kleine Mascha in die Schule. Ihre Lieblingspuppen waren die Schuler und sie war die Lehrerin. Mit 5 Jahren kann sie schon lesen. Ihr Lieblingsfach war Mathematik.1983 zieht die Familie in Chabarnoje um. Ihr gefallt die Schule. Marija Iwanowna ist sehr glucklich, dass sie sehr gute Lehrer getroffen hat.Sie erinnert bis heute an die Stunden von Tkatschjowa N.M., Mischtschischina E. W. Nach dem Schulabschluss studierte sie in der padagogischen Lehranstalt.

  • Bautowa Elena MichailownaElena Michailowna ist am 30. Oktober 1967 im Dorf Chortiza Alexandrowski Kreises Orenburger Gebiet in der Lehrerfamilie geboren. Ihre Mutter heisst Tkatschjowa Nina Michailowna. Sie hat als Lehrein 35 Jahre gearbeitet.Ihr Vater heisst Tkatschjow Michail Grigorjewitsch.Er ist Physiklehrer von Beruf. Jetzt ist er der Leiter der Bildungsverwaltung unserer Stadt.

  • Bautowa E. M. Elena lernte immer sehr gut in der Schule. Sie war sehr aktiv. Nach Beendigung der Schule ging sie in die padagogische Hochschule. Seit 1988 arbeitet sie in unserer Schule. Sie ist die Lehrerin der Schuler der Unterstufe. Sie ist die beste Lehrerin in der Schule. Elena Michailowna hat eine gute Familie. Sie hat zwei Sohne. Der alte Sohn ist der Schuler des Stadtgymnasiums, der kleine Sohn ist der Sculer der vierte Klasse. Wenn Elena Michailowna Freizeit hat, stickt sie odert beschaftigt sie sich mit den Zimmerpflanzen.

  • Lewizkaja Swetlana JurjewnaSwetlana Jurjewna ist am 2. Februar 1965 in der Stadt Nowotroizk geboren. Ihre Mutter heisst Diatschkowa Lidija Nikolajewna. Ihr Vater heisst Diatschkow Jurij Sergejewitsch. Zuerst arbeiten sie in dem Nowotroizker Huttenwerk. Nach einigen Jahren ziehen sie nach Jasnenkier Gebiet ins Dorf Aksharowka um. Sie arbeiteten dort viele Jahre in einem Unterwerk. Jetzt sind sie Rentner.Swetlana Jurjewna hat eine Schwester, die Elena heisst. Sie ist Krankenschwester von Beruf.

  • Lewizkaja S.J.Als Swetlana Jurjewna Die Schule asolviert hatte, ging sie in die padagogische Hochschule. Sie begann ihre Arbeit in der Mittelschule des Heimatdorfes. Seit 1989 arbeitet sie in unserer Schule. Sie gab vier Abgangszeugnisse. Swetlana Jurjewna hat eine gute Familie. Ihr Mann, Wladimir Gennadjewitsch, ist Schlosser von Beruf. Sie haben zwei Tochter. Die erste Tochter Lidija ist verheiratet, hat eine kleine Tochterchen und wohnt mit ihrem Mann in Nowotroizk. Die zweite Tochter Anastasija schon Studentin medizinischen Lehranstalt. In der Freizeit liest Swetlana Jurjewna interessante

Recommended

View more >