20160211 woz lbaanz

  • View
    229

  • Download
    9

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Lenzburger Bezirks-Anzeiger

Text of 20160211 woz lbaanz

  • Sag mal, bist duals Journalistinnicht langsam de-primiert?, hatmich krzlich eineFreundin gefragt.Etwas konsterniertfragte ich nach, wiesie das denn mei-ne. Sie erklrte: Mitall den negativen

    Schlagzeilen in der letzten Zeit sei sie nurschon vom Lesen der Zeitung niederge-schlagen. Es ist schon so, der Grundtenorist negativer geworden, da muss ich meinerFreundin recht geben. Die gedrckte, nega-tive Stimmung in den Firmen, aber auchauf politischer Ebene bekam auch ich inden letzten Monaten zu spren. Die frhereWir schaffen das!-Mentalitt hat sichgewandelt in Wir schaffen das, aber nurwenn wir uns arg is Fdli chlemme.Trotzdem fhle ich mich deswegen nichtniedergeschlagen. Denn in meinem Berufdarf ich immer wieder ganz bemerkenswer-te Menschen kennenlernen und ihre er-staunlichen Geschichten hren. Einige da-von haben sich tief ins Gedchtnis einge-brannt. Etwa die kokainschtige Mittvier-zigerin, die auch nach dem x-ten Entzugimmer noch an ein Leben ohne Drogenglaubt. Oder das Paar, das nach dem 3. ge-scheiterten Versuch der knstlichen Be-fruchtung einen weiteren Versuch wagt.Oder die Infraschallkranke, deren Krank-heit weder von rzten noch von ihrem Um-feld anerkannt wird, und die trotzdem wei-ter um Gehr kmpft. Oder der Pdophilein Therapie, der daran glaubt, irgendwannein normales Leben fhren zu knnen. Siealle haben etwas gemeinsam: Sie geben dieHoffnung nicht auf. Ich bin in der glckli-chen Lage, dass mich meine Arbeit immerwieder an Geschichten und Menschen vol-ler Hoffnung heranfhrt. Wie soll man dadeprimiert sein? Klar stimmen mich nega-tive Geschehnisse und besorgniserregendeEntwicklungen nachdenklich als Mutterzweier kleiner Kinder sowieso. Aber solan-ge die Menschen voller Hoffnung sind, istHopfen und Malz nicht verloren.

    Melanie Solloso, Redaktorinmelanie.solloso@azmedien.ch

    Voller Hoffnung

    Melanie Solloso

    Salzkorn

    m Berufsleben bckt Leadsnger RenKeller aus Schafisheim grosse und

    kleine Brtchen, mit der AargauerMundart-Rockgruppe RohCHoscht lebter seit 2007 sein Gesangstalent aus. Wirsind mit unseren neuen Songs nher amharten Rock angekommen, aber die Bal-laden, fr welche die Rockbands ja be-kannt sind, haben weiterhin ihren Platz,erklrt er schmunzelnd die neue Rich-tung. Nicht viel zu lachen hatte die Bandin den vergangenen zwei Jahren, dieChemie zwischen den Bandmitgliedernwollte einfach nicht stimmen. Klar, dass

    I

    da der eine oder andere Misston das Ar-rangement strte. Dank des hartenKerns innerhalb der Truppe haben wirdiese kritische Zeit gut berstanden,nicht jede Band htte das geschafft, istKeller berzeugt.

    Wenn der Funke berspringtNun, das sind Tempi passati, mit Urs

    Kpfli an der Gitarre, Baschti Bhler amSchlagzeug, Stefan Liechti als Bassist undDavid Gerber hinter dem Keyboard gehtRen Keller mit seiner Truppe auf Tour,die das Ziel verfolgt, dem Publikum mitihren Songs einen Hhepunkt im Alltagzu bieten. Wenn der Funke berspringtund wir in den Dialog mit den Fans tre-ten knnen, ist das ein ganz besonderesGefhl, weiss Keller.

    Die Mnner zwischen 21 und 56 Jah-ren sind hungrig auf die Bhne und las-sen den Rock der 80er-Jahre aufleben.Am 24. Februar geben sie ein Testkon-zert in der Justizvollzugsanstalt Lenzburg.Inspiriert dazu wurden sie vom Filmber Jonny Cash. Tickets fr diesesKonzert gibt es leider keine, jedoch am

    18. Mrz treten wir in der Wisa-Bar inLenzburg auf, trstet Keller.

    Angesprochen auf Snger und Grup-pen, welche ihn beeindrucken, kommtdie Antwort prompt: Der verstorbeneSteve Lee von Gotthard und AC/DC.Keller schreibt alle Songs selber, nichtzur Musik, die kommt immer erst dazu,wenn der Text stimmt. Natrlich sind Be-ziehungen ein Hauptteil der Mundarttex-te, jedoch hlt er auch Trume und Ge-schichten, wie sie das Leben schreibt, fest.

    Im Moment sind in der kommendenToursaison neun Auftritte zwischen Z-rich und Bern geplant, weitere sind inAbklrung. War es frher recht schwierigfr RohCHoscht, an Gigs zu kommen,ist es mit der gestiegenen Bekanntheitetwas einfacher geworden. Doch sie wis-sen aus frheren Jahren nur zu gut, wiees ist, vor halb leeren Rngen zu spielen.Aber da ist man sich einig: Ob tausendoder ein paar Hundert Zuschauer siegeben immer ihr Bestes. Das sind wirunseren Fans einfach schuldig, hlt Re-n Keller fest. Weitere Infos unterwww.rohchoscht.ch

    Beatrice Strssle

    Whrend der letzten zwei Jah-re hatte die Aargauer BandRohCHoscht mit Problemenin der Zusammensetzung zukmpfen. Nun starten sie ge-strkt in die neue Saison.

    Nicht alle Bands httendiese Zeit berstanden

    RohCHoscht geht in neuer Zusammensetzung und attraktiver denn je auf Tour. Foto: zvg

    Donnerstag, 11. Februar 2016

    Verlag und Redaktion: Kronenplatz 12, Postfach, 5600 Lenzburg 2Telefon 058 200 5820, Fax 058 200 5821

    PP 5600 Lenzburg 1, Nummer 6, 117. JahrgangAmtliches Publikationsorgan fr den Bezirk Lenzburg und angrenzenden GemeindenLenzburger Woche

    Pedro Lenz live Natur und LandschaftSEITE 11SEITE 5

    In Brunegg soll der Natur- und Landschaftsschutzgestrkt werden. Aus diesem Grunde wurde dieLandschaftskommission ins Leben gerufen.

    INHALT

    Amtliche 2/3 Immobilien 10Stadt Lenzburg 4/5 Region 11Kirchenzettel 6/7 Agenda 15Stellen 7 Szene 15Im Gesprch 9

    ber 90 Besucher nutzten die Chance, den Schwei-zer Bestseller-Autor und Sprachperformer PedroLenz im Literaturhaus Lenzburg live zu erleben.

    Telefon 056 667 00 00www.schifffahrt-hallwilersee.chinfo@schifffahrt-hallwilersee.ch

    Erlebnis HallwilerseeErlebnis Hallwilersee

    N. Gjini 5702 NiederlenzNatel 079 288 35 35

    Tel. 062 891 36 23, n.gjini@bluewin.chwww.gjini-gartenbau.ch

    Jetzt aktuell Winterschnitt Bume und Strucher schneiden Gartenabrumung

    Ein Anruf lohnt sich!

    19 Jahre

    zufriedene

    Kundschaf

    t

    www.ruegel-seengen.ch

  • Lenzburger Bezirks-Anzeiger, Donnerstag, 11. Februar 2016..................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................

    Amtliches2

    117. Jahrgang

    162. Jahrgang 94. Jahrgang

    Amtliches Publikationsorgan der GemeindenAmmerswil, Auenstein, Bettwil, Birrwil,Boniswil, Brunegg, Dintikon, Drrensch,Egliswil, Fahrwangen, Hallwil, Hendschiken,Holderbank, Hunzenschwil, Lenzburg,Leutwil, Meisterschwanden-Tennwil,Mriken-Wildegg, Niederlenz, Othmarsingen,Rupperswil, Sarmenstorf, Schafisheim,Seengen, Seon, Staufen und Veltheim.Regionale Wochenzeitungder Gemeinde Beinwil am See.

    Herausgeberin: AZ Anzeiger AGGeschftsfhrer: Stefan BiedermannAdresse Redaktion/Verlag/Anzeigen:AZ Anzeiger AGKronenplatz 12, 5600 Lenzburg 2www.lba.azmedien.chKennzahlen: Gesamtauflage: 31 939 Ex.Erscheint jeden DonnerstagKontakt: Alle Mitarbeiter erreichen Sie unter:vorname.name@azmedien.ch

    Redaktionredaktion@lenzburger-lba.chTelefon 058 200 58 12Redaktionsleitung: Beatrice Strssle (ST)Redaktionsteam:Melanie Solloso (MS)Redaktionelle Mitarbeit:Selina Berner (SB), Alfred Gassmann (AG),Rahel Stauffer (RSt), Alexander Studer (Ast),Pia Weber (PW), Peter Winkelmann (PWi)Redaktionsschluss: Dienstag, 12 UhrCopyright: HerausgeberinDie Redaktion bernimmt keine Verantwortungfr eingesandtes Material

    Anzeigeninserate@lenzburger-lba.chTelefon 058 200 54 91, Fax 058 200 54 95

    Susanne Baslersusanne.basler@azmedien.chTelefon 058 200 58 28, Fax 058 200 58 21

    Inseratenannahmeschluss: Dienstag, 16 UhrProbeabzge: Freitag, 12 Uhr, VorwocheSistierungen/Korrekturen: Dienstag, 12 UhrTodesanzeigen: Mittwoch, 11 UhrMarketingNino Russonino.russo@azmedien.chTelefon 058 200 58 18, Fax 058 200 58 21Vertrieb: Die PostAboservice und Zustellungabo@azmedien.chTelefon 058 200 55 86, Fax 058 200 55 56Preise 2014 inkl. 2,4% MwSt:Fr. 96. (12 Monate)Druck:Mittelland Zeitungsdruck AGNeumattstrasse 1, 5001 Aarau

    Ein Produkt der

    Verleger: Peter Wannerwww.azmedien.chNamhafte Beteiligungen nach Art. 322 Abs. 2 StGB:AZ Anzeiger AG, AZ Fachverlage AG, AZ Management Ser-vices AG, AZ Regionalfernsehen AG, AZ TV ProductionsAG, AZ Verlagsservice AG, AZ Vertriebs AG, AZ ZeitungenAG, Belcom AG, Dietschi AG, Media Factory AG, MittellandZeitungsdruck AG, Vogt-Schild Druck AG, Vogt-Schild Ver-triebs GmbH, Weiss Medien AG

    Anpassung der EigenmietwerteAuf 2016 erfolgt in den meisten aargauischenGemeinden eine Anpassung der Eigenmiet-werte. Die neuen Werte werden in den proviso-rischen Rechnungen 2016 bercksichtigt. Zudeklarieren sind sie jedoch erst in einem Jahr.

    Ein Eigenmietwert ist gesetzlich vorgeschrieben.Die Eigentmer knnen die Hypothekarschuld-zinsen sowie die Liegenschaftsunterhaltskostensteuerlich abziehen, whrenddem den Mieternkeine Abzge zustehen. Als Ausgleich mssendie Eigentmer deshalb einen Eigenmietwertversteuern.

    Weshalb eine Anpassung?

    Der Eigenmietwert wurde auf 2001 im Rahmender damaligen allgemeinen Neuschtzung fr je-des Grundstck individuell festgelegt. Er mussaufgrund der Rechtsprechung des Bundesge-richts grundstzlich 60% des Betrags entspre-chen, den eine Mieterin oder ein Mieter als Mie-te auf dem freien Markt fr dieses Objekt bezah-len wrde.

    Seit 2001 sind die Mietpreise kontinuierlich an-gestiegen. Weil die Eigenmietwerte dagegenkonstant geblieben sind, betragen sie heute imkantonalen Durchschnitt nur noch 54,2%. DasSteuergesetz verpflichtet den Gesetzgeber, bei sogeringen Eigenmietwerten ttig zu werden. Des-halb hat der Grosse Rat auf Antrag des Regie-rungsrats beschlossen,