Cherkas - Elib +.pdfآ  3 VORWORT Kurzbeschreibung der Subtests I. Leseverstehen Ziel dieses Subtests

  • View
    0

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of Cherkas - Elib +.pdfآ  3 VORWORT Kurzbeschreibung der Subtests I. Leseverstehen Ziel dieses...

  • УДК 811.112(075.8) ББК   81.2Нем-3-923 Ч-48

    Рекомендовано советом гуманитарного факультета

    30 июня 2014 г., протокол № 11

    Р е ц е н з е н т ы : кандидат педагогических наук, профессор А. Ф. Будько;

    кандидат филологических наук Е. А. Пригодич

    Черкас, М. А. Ваш успех – хороший немецкий язык = Mit Erfolg zum guten

    Deutsch : практикум для подготовки студентов, направляемых на обучение по совместным образовательным программам в вузах Германии согласно международным договорам о сотрудничестве / М. А. Черкас, Л. В. Ромелашвили. – Минск : БГУ, 2015. – 176 с. : ил.

    ISBN 978-985-566-125-3.

    Практикум содержит материалы по чтению, аудированию и письму, кото рые способствуют развитию речевых навыков студентов, расширяют их словарный запас, углубляют коммуникативные умения.

    УДК 811.112(075.8) ББК 81.2Нем-3-923

    © Черкас М. А., Ромелашвили Л. В., 2015

    ISBN 978-985-566-125-3   © БГУ, 2015

    Ч-48

  • 3

    VORWORT Kurzbeschreibung der Subtests I. Leseverstehen Ziel dieses Subtests ist es, zu erfassen, wie weit der Studierende in der Lage ist, geschriebene Texte, die im hochschulbezogenen Kontext relevant sind, angemessen zu rezipieren. Der Studierende soll zeigen, dass er Gesamtzusammenhänge und Einzelheiten, auch unter Einschluss impliziter Informationen, verstehen kann. Die Überprüfung dieser Fertigkeit erfolgt anhand von drei Aufgaben, die auf unterschiedlichem Schwierigkeitsniveau angesiedelt sind. Den Aufgaben liegen verschiedene Aufgabentypen und Textsorten zu Grunde.

    TDN3 In der ersten Aufgabe werden mehrere Kurztexte zu studienbezogenen Themen präsentiert. Als Aufgabentyp ist eine Zuordnung vorgesehen, d.h. die Kurztexte müssen vorgegebenen Problemen zugeordnet werden.

    TDN4 Die zweite Aufgabe hat journalistisch aufbereitete Berichte über Ergebnisse aus Forschung und Wissenschaft als Textvorgabe. Beim Aufgabentyp handelt es sich um dreigliedrige Mehrfachwahlaufgaben, bei denen die Entscheidung getroffen werden muss, welche der vorgegebenen Aussagen dem Text entspricht.

    TDN5 In der dritten Aufgabe soll ein Text aus einer wissenschaftlichen Fachzeitschrift bearbeitet werden. Der Aufgabentyp erfordert Entscheidungen, ob eine vorgegebene Information auf den Text zutrifft, nicht zutrifft oder im Text nicht behandelt wird (ja/nein / Text sagt dazu nichts).

    II. Hörverstehen Ziel dieses Subtests ist es zu erfassen, wie weit der Studierende in der Lage ist, gesprochene Texte, die im hochschulbezogenen Kontext relevant sind, angemessen zu rezipieren. Der Studierende soll zeigen, dass er Gesamtzusammenhänge und Einzelheiten, auch unter Einschluss impliziter Informationen, verstehen kann. Die Überprüfung dieser Fertigkeit erfolgt anhand von drei Aufgaben auf je unterschiedlichem Niveau mit verschiedenen Aufgabentypen und Textsorten.

    TDN3 In der ersten Aufgabe wird ein Dialog aus dem universitären Alltag präsentiert. Bei diesem Aufgabentyp müssen Stichwörter nach Vorgaben notiert werden.

  • TDN4 Die zweite Aufgabe hat ein Interview oder eine Gesprächsrunde zu fächerübergreifenden wissenschaftlichen Themen als Textvorgabe. Der Aufgabentyp erfordert die Entscheidung darüber, ob eine Aussage auf den Text zutrifft oder nicht (richtig/falsch).

    TDN5 In der dritten Aufgabe soll ein komplexer monologischer Text bzw. ein Interview mit komplexen monologischen Passagen bearbeitet werden. Der Aufgabentyp ist das Notieren von Kurzantworten bzw. Stichworten.

    III. Schriftlicher Ausdruck Es ist zu überprüfen, wie weit der Studierende in der Lage ist, sich zu einem bestimmten Thema zusammenhängend und angemessen gegliedert zu äußern. Der Studierende ist aufgefordert, einen Text zu verfassen, bei dem zwei Schreibhandlungen realisiert werden sollen: „Beschreiben“ und „Argumentieren“. Als Vorgabe für das Beschreiben dienen Grafiken, Tabellen oder Diagramme. Dabei sollen die wichtigsten Informationen verbalisiert und gegebenenfalls Vergleiche angestellt werden. In der Aufgabenstellung werden die zu bearbeitenden Punkte genannt, auf die man bei der Beschreibung der jeweiligen Vorgabe eingehen soll. Bei der Vorgabe für den Aufgabenteil „Argumentieren“ ist der Studierende gehalten, zu einem Aspekt eines bestimmten Themas verschiedene Positionen abzuwägen und seinen eigenen Standpunkt begründet dar zulegen.

  • 5

    I. LeseVeRsTehen

    LeseTexT TDn3

    studium und Beruf

    Sie suchen für einige Kommilitoninnen und Kommilitonen Informationen für einen passenden Studien- oder Praktikumsplatz bzw. einen Job. Schreiben Sie in das Kästchen rechts den Buchstaben für das passende Angebot. Jedes Angebot kann nur einmal gewählt werden. Es gibt nicht für jeden Wunsch ein geeignetes Angebot. Gibt es für eine Person kein geeignetes Angebot, schreiben Sie bitte den Buchstaben I. Das Angebot im Beispiel kann nicht mehr gewählt werden.

    Sie suchen Informationen für ...

    (01) ... einen ausländischen Doktoranden, der seine Deutschkenntnisse auffrischen will.

    I

    (02) ... einen Absolventen mit Erfahrung in der Textilbranche, der in diesem Bereich arbeiten möchte.

    A

    1 ... eine Absolventin der Wirtschaftswissenschaften, die sich bei der Suche nach einem attraktiven Job beraten lassen möchte.

    1

    2 ... einen englischsprachigen Freund, der eine zweijährige Weiterbildung im Bereich Management machen möchte.

    2

    3 ... eine Studentin im Hauptstudium, die bei einem Unternehmen ein Praktikum als Beraterin absolvieren möchte.

    3

    4 ... einen Bekannten, der seine Diplomarbeit bei einem Unternehmen in den USA schreiben möchte.

    4

    5 ... eine Studienkollegin, die sich für einjährige englischsprachige Masterprogramme interessiert.

    5

    6 ... eine Biologin, die sich bei einer Firma per Mail um eine Stelle bewerben will.

    6

    7 ... einen Archäologie-Studenten, der sein Praktikum in einem Museum machen möchte.

    7

    8 ... eine Studentin, die sich für Ausbildungsmöglichkeiten außerhalb der Universität interessiert.

    8

    9 ... einen Diplomanden, der Betriebswirtschaftslehre studiert und eine eigene Firma gründen möchte.

    9

    10 ... eine Freundin, die ein internationales Master-Studium in den USA absolvieren möchte.

    10

  • 6

    A Qualifizierte Mitarbeiter/innen gesucht Im März 1994 eröffnete die „Moritz Textilien und Non-Food GmbH“ ihre erste Filiale in Düsseldorf. Heute werden 1.400 Filialen in Deutschland und Österreich betrieben. Im kommenden Geschäftsjahr werden 300 neue Filialen eröffnet. Deshalb sucht die Firma qualifizierte Mitarbeiter/innen.

    B Private Hochschule akkreditiert Die HHL-Leipzig Graduate School of Management erhält als erste private Hochschule in Deutschland von der angesehenen amerikanischen Organisation AACSB die Akkreditierung. Die Auszeichnung spricht für Qualität und Internationalisierung der HHL. Der Anteil ausländischer Studierender liegt bei rund 35 %. Die zweijährigen Master-Studiengänge werden in englischer Sprache durchgeführt.

    C Alternativen zum Studium Auf den „Studientagen“ in der Messe Nürnberg präsentieren am 2. und 3.7. private Einrichtungen Alternativen zum Studium. Informationen gibt es sechs Wochen vor der Messe im Internet unter www.studientage.de. Die nächsten „Studientage“ finden am 18 und 19.6. im Mannheimer Landesmuseum für Technik und Arbeit statt.

    D Masterprogramm (MBA) Wer sich für ein internationales Aufbaustudium in den USA interessiert, sollte sich regelmäßig die Webseite www.topgraduate.com ansehen. Im Herbst wird die World Grade School Tour in verschiedenen Städten Deutschlands Informationsveranstaltungen geben. Wer will, kann auch prüfen, ob für ihn/sie ein Master-Programm (Master of Business Administration) in Frage kommt.

    E Job-Angebote und Praktika Am 18./19. Mai findet im Messezentrum Nürnberg die „Akademika“ statt. Besonders angesprochen sind Ingenieure, Informatiker und Wirtschafts wissenschaftler auf der Suche nach einem Job. Hier präsentieren bekannte Unternehmen aktuelle Job-Angebote und Praktika. Zusätzlich geben Karriereberater kostenlos Job- und Bewerbungstipps.

    F Englischsprachige Masterprogramme Die renommierte Business School „NIMBAS Graduate School of Management” startet ab September Masterprogramme in „International Business und Marketing Management” und „Financial Management“. Zugangsvoraussetzungen für die in Englisch durchgeführten einjährigen Programme sind ein Bachelor-Studium und gute Englischkenntnisse.

  • 7

    G Karriere-Termine im Netz Firrnenkontaktmessen für Studierende und Absolvent/innen werden immer wichtiger. сa. 25 Veranstaltungen jährlich bietet die Messe „Beruf und Karriere“ unter www.buk.de. Eine Besonderheit dieser Veranstaltungen: der Online- Bewerbungsservice zur Vorbereitung auf die Firmenkontakte. Unter www.buk- jobportal.de findet man die Job-Angebote von 13 Hoc