Photovoltaikanlage Martinsheim - Martinsheim – Silberberg – Spezielle artenschutzrechtliche Prfung PLG-Consult GmbH Co KG 2013 2 7 Gutachterliches Fazit

  • View
    213

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of Photovoltaikanlage Martinsheim - Martinsheim – Silberberg –...

  • Photovoltaikanlage Martinsheim - Silberberg

    Spezielle artenschutzrechtliche Prfung

    Landkreis Kitzingen Januar 2013

    Auftraggeber: Friedrich Brehm

    Projektentwicklung GmbH u. C. KG.

    Dietersdorf 1, 91487 Vestenbergsgreuth

    Bearbeiter: Dipl.-Biologin Ulrike Geise

    Obere Rehwiese 5

    97279 Prosselsheim

  • Photovoltaikanlage Martinsheim Silberberg Spezielle artenschutzrechtliche Prfung

    PLG-Consult GmbH & Co KG 2013 1

    INHALT

    1 Spezielle artenschutzrechtliche Prfung (saP) .........................................................................4

    1.1 Anlass und Aufgabenstellung ...............................................................................................4

    1.2 Datengrundlagen ..................................................................................................................5

    1.3 Methodisches Vorgehen, Prognoseunsicherheit ..................................................................5

    2 Historie der letzten Jahre und Vorbeeintrchtigungen ..............................................................8

    3 Zu prfende Arten ...................................................................................................................12

    4 Wirkungen des Vorhabens .....................................................................................................12

    4.1 Baubedingte Wirkfaktoren/Wirkprozesse ...........................................................................12

    4.1.1 Flcheninanspruchnahme ........................................................................................12

    4.1.2 Barrierewirkungen/Zerschneidung ............................................................................12

    4.1.3 Lrmemmissionen.....................................................................................................13

    4.1.4 Erschtterungen .......................................................................................................13

    4.1.5 Optische Strungen ..................................................................................................13

    4.2 Anlagen- und betriebsbedingte Wirkprozesse ...................................................................13

    4.2.1 Flchenbeanspruchung ............................................................................................13

    4.2.2 Barrierewirkung / Zerschneidung ..............................................................................13

    5 Bestand sowie Darlegung der Betroffenheit der Arten ...........................................................14

    5.1 Bestand und Betroffenheit der Arten nach Anhang IV der FFH-Richtlinie .........................14

    5.1.1 Betroffenheit der in den Standarddatenbgen der NATURA-Gebiete genannten Arten 14

    5.1.2 Vogelfauna ................................................................................................................16

    5.1.3 Fledermausfauna ......................................................................................................23

    5.2 Bestand und Betroffenheit weiterer geschtzter Arten, die keinen gemeinschaftsrechtlichen Schutzstatus aufweisen .....................................................................25

    6 Manahmen zur Vermeidung und zur Sicherung der kontinuierlichen kologischen Funktionalitt ....................................................................................................................................26

    6.1 Manahmen zur Konfliktvermeidung .................................................................................26

    6.2 Manahmen zur Sicherung der kontinuierlichen kologischen Funktionalitt ...................26

  • Photovoltaikanlage Martinsheim Silberberg Spezielle artenschutzrechtliche Prfung

    PLG-Consult GmbH & Co KG 2013 2

    7 Gutachterliches Fazit ..............................................................................................................28

    8 Literatur ...................................................................................................................................30

    9 Anhang ...................................................................................................................................30

    9.1 Tabellen potenziell betroffener geschtzter Arten ..............................................................31

    9.2 In der ASK gemeldete geschtzte Vogelarten ...................................................................49

    ABBILDUNGSVERZEICHNIS

    Abbildung 1: Planungsgebiet (blau) .................................................................................................. 6

    Abbildung 2: Prfraum naturschutzfachlicher Daten Abstand 500m, 1000m, 1500m.................... 7

    Abbildung 3: Vogelschutzgebet 6227-471 Sdliches Steigerwaldvorland mit den Teilgebieten 17 (sdlich) sowie 18 (sdstlich) sowie das Vogelschutzgebiet 6426-471 Ochsenfurter und Uffenheimer Gau und Gulandschaft N Wrzburg mit dem Teilgebiet 02 (sdlich, sdwestlich und westlich) ..................................................................................................................................... 8

    Abbildung 4: Westlich der Autobahn - Blick nach Norden (Im Hintergrund und links bilden Hecken und extensiv bewirtschaftete Flchen wichtige Vogellebensrume .................................................. 9

    Abbildung 5: Westlich angrenzende, speziell fr den Ortolan bewirtschaftete Flche des Landkreises ....................................................................................................................................... 9

    Abbildung 6: Sdrand der westlichen Planungsflche mit dem fr den Ortolan wichtigen Waldrand 9

    Abbildung 7: Waldrand Im Buch mit angrenzendem Acker ............................................................ 9

    Abbildung 8: Das stlich der Autobahn liegende Planungsgebiet - Sdteil ...................................... 9

    Abbildung 9: Das stlich der Autobahn liegende Planungsgebiet - Nordteil ..................................... 9

    Abbildung 10: 1985 als Biotope kartierte Flchen (FinWeb 2013) .................................................. 10

    Abbildung 11: Fundorte der vom Bauvorhaben betroffenen Arten Ortolan und Grauammer, deren Nachweiszeitrume, die Entfernung zum geplanten Baugebiet und die Lage des direkt angrenzenden Vogelschutzgebiets (spa-Gebiet) ............................................................................ 21

    Abbildung 12: Vorkommen des Ortolan und der Grauammer (Rdl et al. 2012) ............................ 27

  • Photovoltaikanlage Martinsheim Silberberg Spezielle artenschutzrechtliche Prfung

    PLG-Consult GmbH & Co KG 2013 3

    TABELLENVERZEICHNIS

    Tabelle 1: Vogelarten des SPA-Gebietes 6426-471 im Prfraum .................................................. 15

    Tabelle 2: Vogelarten des SPA Gebietes 6227-471 im Prfraum ................................................... 15

    Tabelle 3: Vogelarten im Prfraum gem ASK (2013; Erhaltungszustand gem LfU 2013: g= gnstig, u=ungnstig/unzureichend, S=ungnstig/schlecht; Lebensraum: A= Acker, G=Gewsser, K=kleinstrukturierte Kulturlandschaft, S= Siedlung, W= Wald) ....................................................... 17

    Tabelle 4:Vogelarten, die mit hoher Wahrscheinlichkeit im Prfraum zustzlich vorkommen (Erhaltungszustand gem LfU 2013: g= gnstig, u=ungnstig/unzureichend, S=ungnstig/schlecht; Lebensraum: A= Acker, G=Gewsser, K=kleinstrukturierte Kulturlandschaft, S= Siedlung, W= Wald) ................................................................................................................... 18

    Tabelle 5: Fledermausvorkommen im Prfraum (ASK 2013; Erhaltungszustand gem LfU 2013: g= gnstig, u=ungnstig/unzureichend, S=ungnstig/schlecht) ...................................................... 24

  • Photovoltaikanlage Martinsheim Silberberg Spezielle artenschutzrechtliche Prfung

    PLG-Consult GmbH & Co KG 2013 4

    1 SPEZIELLE ARTENSCHUTZRECHTLICHE PRFUNG (SAP)

    1.1 Anlass und Aufgabenstellung

    Im Rahmen der Planungen einer Photovoltaikanlage bei Martinsheim, Landkreis Kit-zingen sollen die artenschutzrechtlichen Belange geprft werden. Die Anlage soll ei-ne Flche von rund 10,1 ha umfassen und in diesem Bereich beidseits der BAB 7 lie-gen.

    In der saP werden:

    die artenschutzrechtlichen Verbotstatbestnde nach 44 Abs. 1i.V.m. Abs. 5 nderung BNatSchG bezglich der gemeinschaftsrechtlich geschtzten Arten des Anhangs IV FFH-Richtlinie, die durch das Vorhaben erfllt werden kn-nen, ermittelt und dargestellt.

    die artenschutzrechtlichen Verbotstatbestnde nach 44 Abs. 1i.V.m. Abs. 5 nderung BNatSchG bezglich der gemeinschaftsrechtlich geschtzten Vo-gelarten (Arten des Anhangs II und IV FFH-Richtlinie bzw. VS-Richtlinie), die durch das Vorhaben erfllt werden knnen, ermittelt und dargestellt.

    falls erforderlich die naturschutzfachlichen Voraussetzungen fr eine Aus-nahme von den Verboten gem. 45 Abs. 7 BNatSchG geprft.

    fr die nicht gemeinschaftsrechtlich geschtzten Arten, die gem. nationalem Naturschutzrecht streng geschtzt sind, wird darber hinaus geprft, ob der Art. 6a Abs. 2 Satz 2 BayNatSchG (entsprechend 19 Abs. 3 Satz 2 BNatSchG) einschlgig ist. Eine Prfung der gemeinschaftsrechtlich (streng) geschtzten Arten nach Art. 6a Abs. 2 S. 2 und 3 BayNatSchG ist nicht erfor-derlich, da dessen Regelungsinhalte bereits durch die Prfung dieser Arten nach 44 Abs. 1 i.V.m. Abs. 5 BNatSchG sowie ggf. 45 Abs. 7 BNatSchG entsprechend umfasst sind.

    Das hier vorgelegte Gutachten bildet die fachliche Grundlage fr die Prfung der artensc