Schule fürs Leben

  • View
    216

  • Download
    1

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Sonderausgabe aus Natur+Umwelt 1-2004. Umweltbildung mit dem BUND Naturschutz

Transcript

  • Umweltbildung mit dem Bund Naturschutz

    Sonderdruck ausNatur+Umwelt 1-2004

  • Rund 20000 Schler und Jugendliche konnten imJahr 2003 bei fast 1400 BN-Veranstaltungen haut-nah Geheimnisse und Reiz der Natur erleben. ber dieHlfte der 77 Kreisgruppen und viele Ortsgruppen set-zen neben der klassischen Natur- und Umweltschutz-arbeit und den Erfahrungen mit eigenen Kindergrup-pen auch auf Naturerlebnisse mit allen Sinnen frKindergartengruppen und Schulklassen.

    Dabei kommen beispielsweise direkt vor Ort alsUmweltmobile umgebaute Bauwgen zum Einsatz.Kreisgruppen bieten lehrplanbezogene Angebote miteigenen Umweltbildungs-Materialien oder gestaltenumweltfreundliche Kindergeburtstage. Darber hinausgibt es die spannenden Angebote der BN-Umweltsta-tionen, des BN-Bildungswerkes Wiesenfelden und desNaturschutz- und Jugendzentrums Wartaweil. Im ko-haus Wrzburg, in der kologischen BildungssttteOberfranken und in den kostationen wie Hohenbergund Roggenburg sowie im Naturschutzzentrum Wen-gleinpark ist der Bund Naturschutz mit verschiedenenKooperationspartnern ttig. Mehrere Dutzend Mitar-beiter, Umweltpdagogen und Biologen des BN sindjedes Jahr in diesen Projekten engagiert.

    Was man nicht kennt und lieben gelernt hat, wirdman spter nicht schtzen. Diese Lebensweisheit istsicher ein Grund fr das ideenreiche und immer pro-fessionellere Engagement in diesem Bereich. Fr vieleAktive ist aber auch die Besttigung ihrer Arbeit durchdie begeisterten Kinder, Jugendlichen und zufriedenen

    Lehrer hoch motivierend. So bersteigt die Nachfragebei weitem die ehrenamtlichen oder mit bezahltenKrften ergnzten Kapazitten.

    Basis-ErfahrungenDabei wird in diesen Projekten nicht nur spielerischWissen ber Naturkreislufe vermittelt, sondern auchein wichtiger Beitrag zur Persnlichkeitsentfaltungund Strkung des Selbstbewusstseins geleistet. Frhernoch selbstverstndliche Erfahrungen, wie barfussber eine nasse Wiese zu gehen, sich ohne Weg (undFurcht) im Wald zu bewegen, auf einen Baum zu klet-tern oder Feuer zu machen, sind fr viele Kinder heuteetwas Besonderes. Selbst in lndlichen Regionen flltes vielen schwer, Eicheln und Bucheckern den jeweili-gen Bumen zuzuordnen. Aus Hagebutten kann manTee machen? Ist ja irre ...

    Der Landesvorstand des Bundes Naturschutz undder Arbeitskreis Umweltbildung haben sich zum Zielgesetzt, die Aktivitten vor Ort zu vernetzen und Bera-tung wie Service verstrkt fr alle anzubieten, die in derschulischen Umweltbildung aktiv werden wollen. Wirfreuen uns, Ihnen auf den folgenden Seiten eine Aus-wahl aus der Flle der Angebote vorstellen zu knnen.Alle Lehrkrfte und Verantwortlichen im Bildungs- undErziehungsbereich laden wir herzlich ein, mit demBund Naturschutz Kontakt aufzunehmen.Doris Tropper, stellvertretende BN-LandesvorsitzendeRichard Mergner, BN-Landesbeauftragter

    2 Natur + Umwelt BN-Magazin Sonderausgabe Bildung [1-04]

    Foto

    :BN

    Die AutorinDoris Tropper iststellvertretendeBN-Landesvor-sitzende und alsPdagogin be-sonders engagiertin Sachen schu-lische Umwelt-bildung.

    Fr Kopf, Herz und HandAuf in die Natur, Abenteuer erleben, Spa haben, zum Entdecker werden.Dass dies spannender sein kann als jedes Computerspiel, ist Qualittsmerkmal derschulischen Umweltbildung im Bund Naturschutz und in den kostationen.

    Schulische Umweltbildung im Bund Naturschutz

    Foto

    s:Se

    itz-W

    einz

    ierl

    (link

    s),M

    irwal

    d (s

    w)

  • [1-04] Natur + Umwelt BN-Magazin Sonderausgabe Bildung 3

    Aschaffenburg

    BadKissingen

    Schwein-furt

    Wrzburg

    Kempten/Oberallgu

    Landsberga. Lech

    Bad Tlz/Wolfratshausen

    Miesbach

    Alttting

    Rosenheim Traunstein

    Erding

    Ebersberg

    Dingolfing-Landau

    Straubing-Bogen

    Deggendorf

    Rottal-Inn

    Weilheim-Schongau

    Starnberg

    Passau

    Garmisch-Partenkirchen

    Kaufbeuren/Ostallgu

    Landshut

    Aichach-Friedberg

    Regensburg

    Dachau

    Kelheim

    Bodensee

    Mnchen

    Neuburg-Schrobenhausen

    Memmingen/Unterallgu

    Neu-Ulm

    Dillingen

    Nrn-berg

    Erlangen

    Coburg

    Kulmbach

    Bayreuth

    WunsiedelLichtenfels

    Freising

    Amberg-Sulzbach

    Neumarkt

    Frth

    Kitzingen

    Hof

    Tirschenreuth

    Forch-heim

    Bamberg

    Ansbach

    Weienburg-Gunzenhausen

    Kronach

    Haberge

    Schwandorf

    Cham

    Regen

    Berchtes-gadener Land

    Eichsttt

    Ingolstadt

    Frstenfeld-bruck

    Gnzburg

    Donau-Ries

    Freyung-Grafenau

    Neustadt an derWaldnaab/ Weiden

    Hchstadt-Herzogen-

    aurach

    Rhn-Grabfeld

    Schweinfurt-Land

    Main-Spessart

    Milten-berg

    Neustadtan der Aisch

    NrnbergerLand

    Roth

    Frth-Land

    Lindau

    Mhldorfam Inn

    Pfaffenhofen

    Augsburg

    1%

    3%

    i3(

    w

    4$

    2)2#

    1(

    t

    2%r

    2^

    4%3)

    y

    1&

    1#

    2@2$

    4#

    1^

    4)

    2*3!

    3&

    4@u

    q2&

    1$3$

    2!o

    4!

    3#

    1)

    2(3*e

    1!1@

    1*3@

    3^

    Gute Nachricht fr alle, die gern Spa haben undneugierig auf ihre Heimat sind. In ganz Bayern, inmehr als jedem zweiten Landkreis, ldt der BundNaturschutz zum spannenden Umwelt-Unter-richt in freier Natur. 2003 haben rund 20 000Schler dieses Angebot wahrgenommen und sichin Wald und Wiese fr Krte, Knigskerze und Co

    begeistern lassen. Die ganze Vielfalt der BN-Projekte fr Lehrer und Schler finden

    Sie auf den folgenden Seiten.

    q Jede Nummer ein interessantesUmweltbildungs-Angebot desBundes Naturschutz. Die Zahlenfhren Sie auf den folgenden Seiten zum Angebot in Ihrer Nhe.

    Frohe Heimat-Kunde

  • BN-Kreisgruppe DeggendorfDonau-Piraten auf Naturschatz-SucheSchule auf dem Schiff wo gibts denn so was? Das gibts in Niederbay-ern, auf der frei flieenden Donau, wo die Bund Naturschutz Kreis-gruppe Deggendorf mit der schwimmenden Umweltstation TAKATUKAeines der landesweit beliebtesten Natur-Bildungsprogramme bietet. Un-zhlige Kinder-, Schler- und Jugendgruppen haben das von der BN-Jugendorganisation vor fnf Jahren initiierte Programm inzwischen ge-nutzt und konnten den Lebensraum Aue als spannendes Abenteuer erle-ben. Die Teilnehmer erfuhren eindrucksvoll, wie wichtig wechselndeWasserstnde im freien Strom fr das Leben in und an der Donau sind.Allein im Sommer 2003 konnten an die tausend Kinder Flussufer undAuwald erkunden, Muschelschalen und Schneckenhuschen finden, Spu-ren deuten, Auenpflanzen bestimmen und Auenbewohner beobachten.

    Auch im Sommer 2004 wird die TAKATUKA wieder unterwegs sein. VonMai bis September geht das BN-Schiff auf abenteuerliche Erkundungsreiseauf die Fischerdorfer Donauinsel, zur Piratenausbildung oder auf eineDschungelexpedition in die grne Donauwildnis. Kontakt und Anmeldung: BN-Kreisgruppe Deggendorf, Tel. 0991-32555,Fax 09 91-342214, bund-naturschutz@degnet.de

    SandAchse FrankenWstenforscher im heien SandAuf warmem Sand liegen, mit den Fen im goldenen Staub whlen,Sandburgen bauen, vor echter Kulisse von Beduinenkarawanentrumen das geht nur im Urlaub? Keineswegs: Das Gute liegt so nah, einBesuch bei der SandAchse Franken erfllt all diese Trume. In dem riesi-gen natrlichen Sandgebiet zwischen Weienburg und Bamberg gibt esDnen, Hitze, Trockenheit sowie exotisch anmutende Tier- und Pflanzen-arten in faszinierender Flle. Speziell ausgebildete Fhrer zeigen auf denkostenlosen Exkursionen die Besonderheiten der von Wasserarmut ge-kennzeichneten Lebensrume auf. Der Sandlaufkfer luft auf Stelzenber den erhitzten Boden, damits ihm nicht zu warm wird; das Filzkrautist behaart, um der Verdunstung entgegenzuwirken. Spiele und natrlichWettbewerbe im Sandburgen-Bauen machen den jungen Besuchern einenRiesen-Spa. Die wunderbare Welt des Sands gibt es auch fr Zuhauseoder die Schule, in multimedialer Form (siehe Heft-Rckseite). Kontakt und Anmeldung: Projektbro SandAchse, Pfaffweg 4, 91054 Erlan-gen, Tel. 09131-977358, projekt@sand achse.de, www.sandachse.de

    BN-Kreisgruppe HofDer EMIL kommt!Weit ber 4000 Schler haben allein im Jahr 2003 erfahren, dass Spaund Spannung garantiert sind, wenn der EMIL kommt. Denn dasUmwelt- und Erlebnismobil der BN-Kreisgruppe Hof macht den Unter-richt zum Erlebnis. Egal, ob man ihn an einen Bach, in den Wald oder aufdie Wiese stellt, der umgebaute Bauwagen hat so einiges zu bieten.

    Mit seiner professionellen Ausrstung und natrlich seinen fachkundi-gen Betreuern kann man interessante Geschichten zum Thema Wasserhren und die Gewssergte bestimmen. Heimische Bume und Wiesen-blumen lassen sich mit seiner Hilfe spielerisch erkennen. Und auch, wieaus Sonnenlicht Strom und aus altem Papier neues wird, ist fr Kindernach einem Tag mit EMIL kein Geheimnis mehr. Kontakt: BN Kreisgruppe Hof, Tel. 09281-16306, Fax 23 71, info@bund-naturschutz.com

    4 Natur + Umwelt BN-Magazin Sonderausgabe Bildung [1-04]

    Foto

    :Nie

    dlin

    g

  • q BN-Kreisgruppe Alttting: Projekte zu Themen der Agenda 21, Fhrungenin die geschtzte Natur, Exkursionen zu Naturthemen laut Lehrplan, alter-native Wandertage. Kontakt: Tel. 08679 -2815 *

    w BN-Kreisgruppe Amberg-Sulzbach: Forschen in der Insektenwerkstatt,Natur erfahren am Fufhlpfad, lernen ber Wald, Wiese und Wasser. Kontakt: Tel. 09661-3427, bund.naturschutz-as@asamnet.de

    e BN-Kreisgruppe Ansbach: Dreistndige Unterrichtseinheiten ber Streu-obst und Hecken, zu Wiese, Wald und Wasser. Kontakt: Tel. 09861-7369,bn-ansbach@t-online.de *

    r BN-Kreisgruppe Aschaffenburg: Theater spielen und Survival trainierenim Wald. Angebote zu Trinkwasser, ko-Ernhrung und weiteren Natur- undUmweltthemen. Kontakt: Tel. 06021-24994, kreisgruppe@t-online.de

    t BN-Kreisgruppe Bad Kissingen: Exkur