Psychotherapie als Heilkunde Markus R. Pawelzik EOS-Klinik für Psychotherapie

  • View
    109

  • Download
    4

Embed Size (px)

Text of Psychotherapie als Heilkunde Markus R. Pawelzik EOS-Klinik für Psychotherapie

  • Folie 1
  • Psychotherapie als Heilkunde Markus R. Pawelzik EOS-Klinik fr Psychotherapie
  • Folie 2
  • Die Herausforderung Eine Person hat Sorgen / Probleme / Anliegen. Diese Sorgen werden von zwei verschiedenen Seiten betrachtet & behandelt. oft in derselben Institution (z.B. Psychiatrischen Krankenhaus) von zwei verschiedenen Berufsgruppen pastoralen Seelsorgern & Psychotherapeutinnen in unterschiedlicher Absicht aufgrund unterschiedlicher Anschauungen & Begrndungen mittels unterschiedlicher Herangehens- & Vorgehensweisen
  • Folie 3
  • Systematische Unterschiede? FRAGESTELLUNGPASTORALE SEELSORGEPSYCHOTHERAPIE Selbstverstndnis?HeilssorgeHeilkunde Gegenstand?Existenzielle Sorgen, spirituelle Bedrfnisse Psychische Strung Ziel?TrostHeilung Anthropologie?verirrte SeeleFunktionsgestrter Organismus Indoktrination?erlaubt, erwnschtverboten Weltanschauung?christlichneutral Vorgehen?Gesprch plus Rationale?Re-Orientierung (richtiger Weg) Korrektur der F-Strung (normales Verhalten)
  • Folie 4
  • Verhltnis der Psychotherapie zur Religion/Spiritualitt Religionsfeindliche Anfnge im 19. Jh.: P. Janet, S. Freud Freud: Die Neurose ist individuelle Religiositt, Religion eine universelle Zwangsneurose. Psychotherapieforschung im 20 Jh.: Jerome Frank. 1961. Persuasion and Healing: A Comparative Study of Psychotherapy Psychotherapie steht in der Nachfolge religiser Heilungsrituale; Erbin der Religion; mehr hnlichkeiten als Unterschiede Seel-Sorge jeder Art hat viel mit Sinngenerierung und deutung zu tun. In der Not frisst der Mensch Sinn!
  • Folie 5
  • Programm Die Herausforderung Anthropologie der Sorge Professionalisierung der Seel-Sorge als Psychotherapie im Zuge der Moderne Alles eine Sache des Bewusstseins Eine Grenzgngerin
  • Folie 6
  • Wie wollen wir mit den Unterschieden umgehen? tolerant: zwei Arbeiter, zwei Baustellen Vorsicht! Was, wenn es dieselbe Baustelle ist? Erkenntniskritisch: spirituelle Krise Partnerschaftskonflikt Depression Moralisch-politisch: Wenn Opposition zum Dogma zur Verfolgung fhrt oder Teufel ausgetrieben werden intolerant: zwei Arbeiter, eine Baustelle Konkurrenz Wissenschaft vs. Aberglauben bzw. Volkstheorie Die meisten Volkstheorien etwa in den Bereichen Botanik, Zoologie, Meterologie, Medizin, Kosmologie u. . haben heute ausgedient. Mit einer Ausnahme.
  • Folie 7
  • Sonderfall Seele Eine Volkstheorie ist unersetzbar (irreduzibel, ineliminierbar): die Folks oder Alltagspsychologie. Wenn die Alltagspsychologie unersetzbar ist, dann sitzen Psychotherapie und pastorale Seelsorge im selben konzeptuellen Boot: Sie behandeln* mentale Zustnde und Prozesse auf prinzipiell gleiche Weise. *) behandeln bedeutet thematisieren & therapieren zugleich Die verschiedenen Stmme der Seel-Sorger mssen nah verwandt sein, da sie auf dieselben kulturellen Bedeutungsressourcen zurck greifen.
  • Folie 8
  • Was ist Alltagspsychologie? lebensweltlicher Diskurs ber begrndetes Handeln erkennt mentale Zustnde hinter dem Verhalten Hauptfunktion: Zurechnen von Handlungen unerschpfliches Repertoire an phnomenalen & satzartigen Inhalten Wir alle sind Alltagspsychologen: Wir verstehen uns selbst mit den Mitteln der Alltagspsychologie. Der N. centralis meiner linken Amygdala ist heute beraktiv. Die Alltagspsychologie ist eine unhintergehbare soziale Institution (psychologische Grammatik).
  • Folie 9
  • Die evidenzbasierte Psychotherapie hat mit der Alltagspsychologie nicht viel im Sinn nachweislich wirksame Behandlungsprogramme Stellen Sie sich vor, Sie gehen zum Psychotherapeuten: Wollen Sie die Behandlung, die die Therapeutin am liebsten macht, oder lieber eine, die in vergleichbaren Fllen zum Erfolg gefhrt hat? Beispiel exzessive Zwangsrituale wissenschaftlich anschlussfhige Konzepte & Theorien gute Idee, sich von der Tradition der Psycho-Mythologien zu verabschieden und sich den Wissenschaften des Verhaltens zuzuwenden Analogie zur Medizin: immenser instrumenteller Fortschritt, vormals unheilbare Krankheiten sind heute heilbar
  • Folie 10
  • Problem der wissenschaftlich begrndeten Psychotherapie Zwischen der alltagspsychologisch thematisierten Sphre des Mentalen Bewusstsein: subjektives Erleben, selbstreflexives Denken Soziale Diskurse: Bedeutung, Sinn, Inhalte... Narrativitt Kollektive Intentionalitt: Normen, Rituale, Institutionen,... und den Erkenntnissen der Verhaltenswissenschaften klafft eine unberbrckbare explanatorische Lcke (Levine). Die Verhaltenswissenschaft sind seelenlos. Die Alltagspsychologie ist deshalb nicht anschlussfhig.
  • Folie 11
  • Menschliches Verhalten wird bottom up & top down generiert EBENEDOMNEBEISPIEL GesellschaftKulturMuttersprache, Normen, soziale Praktiken,... Alltagspsychologie GruppeFamilie, Nachbarschaft,...Gruppenzugehrigkeit Dyade2-Personen-BeziehungenMutter-Kind, Lebenspartnerschaft Organismus / SubjektMechanistisch / begrndetVerhalten / Handeln OrganGehirn als Verhaltensgenerator Situierte Netzwerkaktivierungen, funktionelle Modellierungen GewebeZellinteraktionenRezeptorbindung ZelleZellstoffwechselGen-Expression
  • Folie 12
  • Verhalten ZNS Neuron Kultur Dyaden Handeln SUBJEKT
  • Folie 13
  • Akkulturation: soziale Institutionen im Kopf BiologieSozialisationKultur
  • Folie 14
  • Fazit I: Gemeinsame Wurzel Beide Formen der Seel-Sorge arbeiten mit denselben konzeptuellen Ressourcen der Alltagspsychologie. Beide Formen der Seel-Sorge sind einander nher als den Verhaltenswissenschaften, insofern sie mentale Zustnde thematisieren. Allerdings zielt die einheitliche Art, wie das Mentale auf den Begriff gebracht wird, in unterschiedliche Richtungen: Psychotherapie: Alltagspsychologie als Vehikel psychologischer Modelle AP-Diskurs Konditionierungsmodell Konfrontationstherapie Pastorale Seelsorge: Alltagspsychologie als Vehikel pastoraler Modelle (?)
  • Folie 15
  • Programm Die Herausforderung Anthropologie der Sorge Professionalisierung der Psychotherapie im Zuge der Moderne Alles eine Sache des Bewusstseins Eine Grenzgngerin
  • Folie 16
  • Doppeldeutigkeit von Sorge Sorge als Gegenstand der Seel-Sorge: Der Sorgenvolle hat Kummer, frchtet sich und sorgt sich vor Bedrohung & Gefahr. Sich-Sorgen als Ttigkeit der Seel-Sorge: Der Seel-Sorger sorgt fr sorgenbelastete Seelen. Konstitutiver Zusammenhang zwischen Besorgt-Sein & Frsorge bzw. Seel-Sorge
  • Folie 17
  • Es gibt keine Seelen ohne Sorgen und ohne Umsorgtwerden Sorgen kann nur haben, wer zur bewussten Selbstreflexion befhigt ist. Die Fhigkeit zur bewussten Selbstreflexion ist nicht angeboren. Sie wird dank sozialen Lernens erworben. Die Seele (Selbst) ist eine labile interpersonelle Ko- Konstruktion. Abhngig von Sozialisation Enttuschungen, Krnkungen, Selbstzweifel, Grbeleien etc. Stabilisator: lebenslange zwischenmenschlichen Seel-Sorge. Seel-Sorge ist ubiquitr: Eltern-Kinder, Partner, Freunde, Netzwerke,... Spezialisten kommen nur bei schwerwiegenden Problemen ins Spiel.
  • Folie 18
  • menschlicher Organismus x Kultur = Seele Organismus Interaktionen Beziehungen Seele = mentale Sphre KULTUR
  • Folie 19
  • Kultur als Ressource der Seel-Sorge Existenz Spiritualitt Sorgen Strungen Kultur
  • Folie 20
  • Fazit II: Wie wir fr unsere Seelen sorgen Jede Form der Seel-Sorge greift auf kulturelle Ressourcen zurck. Jede Form der Seel-Sorge operiert interpersonell. Heilkundliche Seel-Sorge als Nacherziehung: Holding, Containment Re-Moralisierung Klrung Re-Orientierung Kontrolle automatischer Prozesse Re-Kalibrierung Fhigkeiten entwickeln Re-Sozialisation Pastorale Seelsorge: grundstzlich anders?
  • Folie 21
  • Programm Die Herausforderung Anthropologie der Sorge Professionalisierung der Seel-Sorge als Psychotherapie im Zuge der Moderne Alles eine Sache des Bewusstseins Eine Grenzgngerin
  • Folie 22
  • Kulturelle Ausdifferenzierung: Warum? Moderne Psychotherapie Traditionen der Seel-Sorge Kulturelle Evolution (5000 Kulturen)
  • Folie 23
  • Moderne Fortschritt Industrialisierung: Wohlstand Wissenschaft & Technik: instrumentelle Kontrolle Skularisierung: Entauratisierung, Gottlosigkeit, Schicksalsvergessenheit Rationalitt schlssige Begrndung aller Lebensbereiche moralische Rechtfertigung Reflexivitt (Post-Moderne: Ende der groen Erzhlungen) Individualismus Rechte, Freiheit, Pluralismus individual pursuit of happiness
  • Folie 24
  • Heilkundliche Moral Vier-Prinzipien-Ansatz von Beauchamp & Childress (2009; 6. Aufl.) - Autonomie Selbstbestimmungsrecht des Patienten informierte, eigenstndige Zustimmung Explizierbare Behandlungsoptionen Non-Malefizienz Nicht-Schadensgebot gefhrliche, schlechtere Interventionen vermeiden Auch die zweitbeste Behandlung ist ein Schaden Benefizienz - Frsorgegebot lindern, heilen, aber auf keinen Fall schaden State-of-the-Art: z. Z. zuverlssigste Behandlung, keine Experimente Gerechtigkeit Keine Bevorzugung, keine Verschwendung Leitlinienkonforme Behandlung
  • Folie 25
  • Osheroff vs. Chestnut Lodge Hat der Patient ein Recht auf eine state-of-the-art-Behandlung? Dr. Raphael J. Osheroff (1939 - 2012), Nephrologe, Betreiber von 11 Dialysezentren, 42, verh., 2 Ki. CL-Diagnose: major narcissistic injuries due to a narcissistic personality disorder and secondarily from a manic-depressive illness, depressed type CL-Therapie: long term psychoanalytical psychotherap